Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

16. Wiener Zitrustage

13. Mai 10:00 bis 16. Mai 18:00

facebook_event_243465626041319

Vom 13. bis 16. Mai 2016 veranstalten die Österreichische Gartenbau-Gesellschaft und die Österreichischen Bundesgärten die 16. Wiener Zitrustage!

Im Schlosspark Schönbrunn werden seit 1647 Zitruspflanzen kultiviert. Heute umfasst die Zitrussammlung der Österreichischen Bundesgärten 500 Pflanzen in etwa 100 Arten und Sorten, davon etwa 35 historische. Bei den 16. Wiener Zitrustagen soll erneut diese außergewöhnliche Sammlung im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen.

Die Wiener Zitrustage sind für viele Gartenliebhaber ein fester Bestandteil des Gartenjahres geworden. Zitrusliebhaber können hier ihre Sammlung vergrößern und erhalten wertvolle Tipps von den Spezialisten zur Kultivierung der eigenen Pflanzen. Anders als im südlichem Europa haben Zitruspflanzen bei der bei uns üblichen Topfkultur höhere Pflegeansprüche und sind anfälliger für Schädlinge und Krankheiten. Um die Früchte bedenkenlos verzehren zu können, dürfen keine chemischen Spritzmittel eingesetzt werden.

Bereits die Gärtner in den barocken Orangerien klagten im 17. und 18. Jh. über Schädlingsbefall. Im Vergleich zu heute scheinen die Probleme noch gering gewesen zu sein. Jean de la Quintinye, der Orangeriegärtner König Ludwigs XIV. in Versailles, nannte lediglich Ameisen, Stinkwanzen und Ohrwürmer. Nach Quintinye müssen die Orangenbäume stets sauber sein, da die Stinkwanzen nur in verschmutzten Bäumen nisten würden. Tritt doch ein Befall auf, könne man sie wie die Ameisen vom Baum herunterbürsten. Ohrwürmer könne man in mit Hornspänen gefüllten Papiertüten fangen und dann leicht vernichten.Der Nürnberger Kaufmann Johann Christoph Volkamer klagte bereits über weitere Schädlinge an den Zitrusbäumen. Neben Ameisen und Ohrwürmern waren seine Pflanzen auch von Motten, Schildläusen und Spinnen befallen. 

Durch veränderte Klimabedingungen ist zu befürchten, dass weitere Schädlinge, die zur Zeit vor allem in Freilandkulturen von Bedeutung sind, auf unsere Kübelpflanzen übergreifen.

Ein Schwerpunkt der heurigen Veranstaltung liegt daher auf dem biologischen Pflanzenschutz bei Zitruspflanzen.

Ein vielfältiges Führungs- und Vortragsprogramm bietet den Besuchern weitere Informationen zum Thema Zitrus. Wie gewohnt, stehen der Zitrusgärtner der Österreichischen Bundesgärten und weitere Experten für Beratungen zur Verfügung. Außerdem bietet sich die Möglichkeit zur Verkostung der zahlreichen in Schönbrunn kultivierten Sorten.

Zitrusraritäten & Geschichte/Kultur/Kulinarik, Ausstellung, Verkauf, Fachberatung, Führungen, Vorträge

Programm der 16. Wiener Zitrustage:

Programm Freitag, 13.5.2016

11 Uhr:  Die Sammlung der Schönbrunner Zitruspflanzen und die Große Orangerie Schönbrunn
Führung durch die Ausstellung mit Ing. Daniel Rohrauer, Österreichische Bundesgärten

12 Uhr: Agapanthus: Schmucklilien für Kübel und Freiland
Vortrag von Michael Hollunder, ÖGG
Schmucklilien sind prächtig blühende Kübelpflanzen. Wie man sie und ihre afrikanischen Nachbarinnen bei uns erfolgreich kultiviert, erfahren Sie in diesem Vortrag.

14 Uhr: Die Pflanzensammlungen der Österreichischen Bundesgärten im historischen Kontext
Sonderführung durch die Botanischen Sammlungen in den Glashäusern der Österreichischen Bundesgärten, Treffpunkt am ÖGG-Stand in der Orangerie. Kosten: € 5,–, Anmeldung erbeten bis 11. Mai unter
oegg@oegg.or.at bzw. telefonisch 01/512 84 16
Anmeldeformular unter: http://www.oegg.or.at/event/die-pflanzensammlungen-der-oesterreichischen-bundesgaerten-im-historischen-kontext/

16 Uhr: Der Geschmack von Zitrus
Kulinarische Zitruskunde sowie Verkostung von Zitrusfrüchten, kultiviert von den Österreichischen Bundesgärten in Schönbrunn, mit Katharina Seiser, Esskultur, Kulinarik-Journalistin Kosten: € 5,–, begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung unbedingt erforderlich,
bis 11. Mai unter oegg@oegg.or.at bzw. telefonisch 01/512 84 16
Anmeldeformular unter: http://www.oegg.or.at/event/der-geschmack-von-zitrus/

13–16 Uhr: Der ÖGG-Pflanzenbotschafter
Unsere Experten beraten Sie persönlich in allen Gartenfragen

Programm Samstag, 14.5.2016

10 Uhr: Kultivierung von Zitruspflanzen
Praxistipps von Heimo Karner,
Orangeriegärtner der Österreichischen Bundesgärten

11.30 Uhr: Biologischer Pflanzenschutz an Zitrus und anderen Orangeriepflanzen
Vortrag von DI Sabine Pleininger, biohelp Garten & Bienen
Alle Zitrusfrüchte sind essbar, auch ihre Schalen sind vielseitig in der Küche verwertbar. Biologischer Pflanzenschutz und der Einsatz von Nützlingen sind daher für die Gesundheit von Pflanze und Mensch wichtige Voraussetzung.

14 Uhr: Die Sammlung der Schönbrunner Zitruspflanzen und die Große Orangerie Schönbrunn
Führung durch die Ausstellung mit Ing. Daniel Rohrauer, Österreichische Bundesgärten

16 Uhr: Der Geschmack von Zitrus
Kulinarische Zitruskunde sowie Verkostung von Zitrusfrüchten, kultiviert von den Österreichischen Bundesgärten in Schönbrunn, mit Katharina Seiser, Esskultur, Kulinarik-Journalistin Kosten: € 5,–, begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung unbedingt erforderlich,
bis 11. Mai unter oegg@oegg.or.at bzw. telefonisch 01/512 84 16
Anmeldeformular unter: http://www.oegg.or.at/event/der-geschmack-von-zitrus-2/

13–16 Uhr: Der ÖGG-Pflanzenbotschafter
Unsere Experten beraten Sie persönlich in allen Gartenfragen

Programm Sonntag, 15.5.2016

11 Uhr: Der Geschmack von Zitrus
Kulinarische Zitruskunde sowie Verkostung von Zitrusfrüchten, kultiviert von den Österreichischen Bundesgärten in Schönbrunn, mit Katharina Seiser, Esskultur, Kulinarik-Journalistin Kosten: € 5,–, begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung unbedingt erforderlich,
bis 11. Mai unter oegg@oegg.or.at bzw. telefonisch 01/512 84 16
Anmeldeformular unter: http://www.oegg.or.at/event/der-geschmack-von-zitrus-3/

12.30 Uhr: Die Sammlung der Schönbrunner Zitruspflanzen und die Große Orangerie Schönbrunn
Führung durch die Ausstellung mit Ing. Daniel Rohrauer, Österreichische Bundesgärten

14 Uhr: Kultivierung von Zitruspflanzen
Praxistipps von Heimo Karner, Orangeriegärtner der Österreichischen Bundesgärten

16 Uhr: Aktuelle Tipps für Buchsfreunde
Vortrag von DI Dr. Peter Fischer-Colbrie, ÖGG
Eine Reihe von Krankheiten und Schädlingen rücken unserem Buchsbaum zu Leibe. Erfahren Sie Maßnahmen zur Gesunderhaltung dieser unverzichtbaren Gartenpflanze.

13–16 Uhr: Der ÖGG-Pflanzenbotschafter
Unsere Experten beraten Sie persönlich in allen Gartenfragen

Programm Montag, 16.5.2016

11 Uhr: Kultivierung von Zitruspflanzen
Praxistipps von Heimo Karner,
Orangeriegärtner der Österreichischen Bundesgärten

12.30 Uhr: Die Sammlung der Schönbrunner Zitruspflanzen und die Große Orangerie Schönbrunn
Führung durch die Ausstellung mit Ing. Daniel Rohrauer, Österreichische Bundesgärten

15 Uhr: Von der Pflanze in die Flasche: Schaudestillation von Zitrusblüten und Blättern
Workshop mit Christine Tisch, Aromaexpertin Erfahren Sie, wie ätherische Öle aus den verschiedenen Zitrussorten gewonnen werden, wie sie angewendet werden können und welche Wirkungen sie entfalten.

16 Uhr : Die Pflanzensammlungen der Österreichischen Bundesgärten im historischen Kontext
Sonderführung durch die Botanischen Sammlungen in den Glashäusern der Österreichischen Bundesgärten, Treffpunkt am ÖGG-Stand in der Orangerie. Kosten: € 5,–, Anmeldung erbeten bis 11. Mai unter
oegg@oegg.or.at bzw. telefonisch 01/512 84 16
Anmeldeformular unter: http://www.oegg.or.at/event/die-pflanzensammlungen-der-oesterreichischen-bundesgaerten-im-historischen-kontext-2/

13–16 Uhr: Der ÖGG-Pflanzenbotschafter
Unsere Experten beraten Sie persönlich in allen Gartenfragen

13.–16. Mai 2016, Freitag bis Montag (Pfingsten), jeweils 10–18 Uhr

Ort: Große Orangerie Schlosspark Schönbrunn, Eingang Meidlinger Tor, Kassa ausschließlich beim Kronprinzengarten

Eintritt: € 6,60 (für Mitglieder der ÖGG € 6,–)

Kinder und Schüler bis 18 Jahre frei

Details

Beginn:
13. Mai 10:00
Ende:
16. Mai 18:00
Veranstaltungskategorie:
Facebook:

Zum Event auf Facebook »

Veranstaltungsort

Große Orangerie Schlosspark Schönbrunn
Schönbrunner Schloßstraße 47
Wien, 1130

Send this to friend