Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Aktionstag Hunger auf Kunst und Kultur im MAK

27. April 16:00

facebook_event_523007064545529

JOSEF FRANK: DER MANN FÜRS BEQUEME
Führung durch die Ausstellung JOSEF FRANK: Against Design

Gratis für alle Kulturpassbesitzerinnen.
Bitte um Anmeldung unter: +43 1 711 36-297, beate.lex@mak.at

Josef Frank unterwarf seine Möbel und Textilien nicht formalistischen Konzepten, sondern trat für Wohnlichkeit und Bequemlichkeit ein. Was macht ihn dabei so aktuell?

Die Aktion „Hunger auf Kunst & Kultur“ wurde 2003 vom Schauspielhaus Wien in Kooperation mit der Armutskonferenz initiiert, um Tür und Tor zu Kunst & Kultur auch für sozial benachteiligte Menschen zu öffnen. Über 600 Kulturbetriebe in sechs Bundesländern und vier Stadtgemeinden in Niederösterreich haben ein Zeichen der Solidarität gesetzt und unterstützen die Aktion.

Mehr Infos hungeraufkunstundkultur.at | Hunger auf Kunst und Kultur

__________

Über die Ausstellung JOSEF FRANK: Against Design

Der 1885 in Baden bei Wien geborene Josef Frank zählt nicht nur zu den bedeutendsten österreichischen ArchitektInnen des 20. Jahrhunderts, sondern mit seinen Entwürfen für Textilien und Möbel auch zu den GestalterInnen der Moderne, denen das internationale Design bis heute wichtige Impulse verdankt. Als einer der zentralen VertreterInnen der sogenannten „Zweiten Wiener Moderne“ sah sich Frank aufgrund des zunehmenden Antisemitismus im Jahr 1933 gezwungen, Österreich zu verlassen und nach Schweden zu emigrieren, wo er – nachdem er von 1939 bis 1947 in den USA gelebt und gearbeitet hatte – 1967 in Stockholm verstarb.

Die Ausstellung JOSEF FRANK: Against Design widmet sich dem wegweisenden und vielfältigen Œuvre des Architekten in seiner gesamten Vielfalt. Angesichts einer kaum zu überblickenden Fülle heute noch aktueller Möbel- und Textilentwürfe und seiner intensiven Auseinandersetzung mit den Möglichkeiten von Architektur und Wohnen in der Moderne mag es dabei zunächst irritierend erscheinen, eine Ausstellung über Josef Frank mit Against Design zu betiteln. Der heute noch als „zeitgenössisch“ geltende Designer und Designkritiker Frank vertrat einen pragmatischen Gestaltungsansatz und plädierte für eine einfache und „normale“ – aber keinesfalls normative – Architektur und Formgebung. Bereits Vorhandenes sollte dabei selbstverständlich berücksichtigt und intuitiv für den Gebrauch weiterentwickelt werden, ohne dabei größere Ansprüche auf Repräsentation und Innovation zu erheben. Für Frank standen weniger formale Qualitäten als vielmehr solche des sozialen Erlebens im Vordergrund; seine Inneneinrichtungen und Gebrauchsgegenstände sollten nicht formalistischen Konzepten unterworfen, sondern in den Dienst der Bequemlichkeit gestellt werden.

Gerade heute scheinen Josef Franks Vorstellungen einer ungekünstelten und unprätentiösen Zweckdienlichkeit, die auf eine eigenständig freie, aufgeklärt bürgerliche Wohn- und Lebenskultur jenseits stilistischer Dogmen und modischer Konventionen abzielte, aktueller denn je.

Gastkurator: Hermann Czech
Kurator: Sebastian Hackenschmidt, Kustode MAK-Sammlung Möbel und Holzarbeiten

Details

Datum:
27. April
Zeit:
16:00
Veranstaltungskategorie:
Facebook:

Zum Event auf Facebook »

Veranstaltungsort

MAK – Austrian Museum of Applied Arts / Contemporary Art
Stubenring 5
Vienna, 1010 Austria
Telefon:
+43-1-711 36 0

Send this to friend