Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Frame[o]ut – Ajnhajtclub

26. August 21:00 bis 0:00

facebook_event_1126118804095859

Freier Eintritt!

english version below

In Kooperation mit Q21

Präsentiert von Margit Mössmer (Q21) & invited Artists
Im Rahmen der im frei_raum Q21 exhibition space präsentierten Ausstellung „AJNHAJTCLUB“, die dem Phänomen der „Gastarbeiter“ nachgeht, zeigt frame[o]ut ein Filmprogramm kuratiert von Bogomir Doringer (Kunstschaffender) mit augewählten Kurzfilmen von
Miroslav Mikuljan und Krsto Papic – sowie:

YUGOSLAVIA, HOW IDEOLOGY MOVED OUR COLLECTIVE BODY, Serbia/Fr/D, Doku, 2013, 62min, Regie: Marta Popivoda, OmdU
Der Filmessay wirft einen sehr persönlichen Blick auf die Geschichte des sozialistischen Jugoslawiens und seines tragischen Endes. Die Archivaufnahmen zeigen nicht nur die Macht der Ideologie, 5.000 Menschen als Kollektiv zu bewegen, sondern auch, dass die Menschen im Kollektiv die Macht haben, die Ideologie zu vernichten.

THE LIFE AND DEATH OF A PORN GANG, Serbia 2009, 93min, Regie: Mladen Dordevic OmdU
Ein grimmig nihilistischer Film , der innerhalb der verrufenen Halbwelt der serbischen Pornoindustrie spielt . Aus der Sicht der Hauptfigur, einem gescheiterten Filmemacher, wird die ausbeuterische Art des Porno-Geschäft zu einer starken Metapher für die sozialen Beziehungen in Serbien seit dem Sturz von Slobodan Milosevic im Jahr 2000.

entrance free!

in kooperation with Q21

Presented by Margit Mössmer (Q21) & invited Artists
The current „AJNHAJTCLUB“ Group exhibition at freiraum Q21 INTERNATIONAL (until Spetember 2016), traces the „migrant worker phenomenon“. For this year’s Frame[o]ut Festival, the artist Bogomir Doringer curates a programme of moving and powerful films highlighting the diaspora of workers from the former republic of Yugoslavia.

YUGOSLAVIA, HOW IDEOLOGY MOVED OUR COLLECTIVE BODY, Serbia/Fr/D, documentary, 2013, feature, 62min, director: Marta Popivoda, original with English subtitles
A very personal perspective on the history of socialist Yugoslavia, its dramatic end, and its recent transformation into a few democratic nation states.

THE LIFE AND DEATH OF A PORN GANG, Serbia 2009, feature, 93min, direcotr: Mladen Dordevic, original with english subtitles
A grimly nihilistic morality play/horror film that takes place within the disreputable demimonde of the Serbian porn industry. From the POV of the main character, a failed, angry filmmaker, the exploitative nature of the porn business becomes a potent metaphor for social relations in Serbia since the fall of Slobodan Milosevic in 2000.

Details

Datum:
26. August
Zeit:
21:00 bis 0:00
Veranstaltungskategorie:
Facebook:

Zum Event auf Facebook »

Veranstaltungsort

Frameout – digital summer screenings
MuseumsQuartier
Vienna, 1070 Austria

Send this to friend