Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

James P Honey, Ceschi, Squalloscope, Phosphen – Wolkenvorhang 33

30. September 2017 21:00 bis 2:00

wolkenvorhang #33 in Kollaboration mit FOMP

mit Akustik-Konzerten von
James P Honey
Ceschi Ramos
Squalloscope
und einer Spoken Word Performance von
Phosphen

@ Kulturverein Einbaumöbel – 1bm (Gürtelbogen Nr 97)

Einlass 21:00 / Beginn: 22:00 / Eintritt 5€

http://wolkenvorhang.net/
http://www.fomp.eu/
http://1bm.at/

_

JAMES P HONEY
(Buriers / Endemik / I Had An Accident Records / Mism / Milled Pavement / UK)

James P Honey ist Poet, Sänger, Pfuscher und Anführer des Kults der Londoner Band BURIERS.

Seine akustischen, solo, Miseren-Lieder sind unfassbar minimal und verweben Poesie mit ergreifender, klassisch gezupften Gitarre.

„Like a modern-day Leonard Cohen“ Volume Magazine

„The Lyrical Power of a nose-splitting head butt“ Gold Flake Paint

„A musical Kerouac“ Micah P. Hinson

https://jamesphoney.com/

CESCHI
(Anonymous Inc. / Fake Four Inc. / Equinox Records / Net31 / Beyond Space Entertainment / US)

Ceschi Ramos ist ein Rapper und Sänger aus Conneticut der seit gut zwei Jahrzehnten zwischen den Genres hüpft und dabei sein Herz ausschüttet. Es kam schon mal vor, dass er um 3 Uhr Morgens vor Venues in Deutschland seine akustische Gitarre spielte und zu Leuten sang die einfach nur wollten, dass die Show nicht endet. Er hat Gedichte für seine Fans aus dem Gefängnis geschrieben während er dort zu unrecht eine Strafe wegen Marihuana absaß. Er brach sich den Oberarm beim Armdrücken mit einem Marine auf Hawaii. Er hat mit ein paar der wichtigsten Vertretern des Indie-Raps, u.a. Sage Francis, Busdriver, Astronautalis, aufgenommen und getourt. Er war Mitglied in Bands die als hardcore, crunk rap, lo-fi synth pop, latin progressive oder psych-jazz-rapp beschrieben worden sind. Er hat abstrakte aber auch persönliche Narrative aus den tiefen der Depression und den Höhenflügen der Hoffnung geschaffen. Er hat unzählige Nächte auf Küchenböden geschlafen weil das Geld für ein Hotel nicht im Budget war. Er hat aus Liebe zum Schaffen und Performen Beziehungen und Jobs verloren.

Ceschi wurde mit vier Fingern an sein rechten Hand geboren, was zum Teil den Namen von seinem DIY Indie-Label „Fake Four Inc“ inspirierte. Die die schon einmal mit ihm in diesem Zusammenhang gearbeitet haben beschreiben ihn als einen der künstler_innen-freundlichsten Labelbosse die es gibt. Seit 2008 veröffentlicht Fake Four Inc die originellsten und wildesten Alben von den verschiedensten Künstler_innen wie Open Mike Eagle, Buck 65, Sister Crayon und Dark Time Sunshine, zusätzlich zu seinen Soloprojekten wie „The One Man Band Broke Up“ und „Broken Bone Ballads“.

http://ceschimusic.com/

SQUALLOSCOPE
(Paper Bird / Seayou Records / Fake Four Inc. / Camp Frienemy)

Squalloscope ist Anna Kohlweis, die sich als Songschreiberin, Musikerin, Multimediakünstlerin, Illustratorin, Musikproduzentin und Sängerin sämtliche Arbeitsschritte von Songwriting über Produktion, Aufnahme, und Mischung, bis hin zu Artwork und Video unter den Nagel reißt. Zwischen 2006 und 2011 brachte sie drei Alben als Paper Bird am Wiener Label Seayou Records heraus; danach folgt das Album „Soft Invasions“ und eine Handvoll EPs als Squalloscope. Squalloscopes Alben wurde in den letzten Jahren sowohl als aufmunternd, als auch als Schlag in die Magengrube beschrieben. Manchmal weint das Publikum. Neulich erklärte eine Hörerin: “I felt like someone had just run over my emotions with a cheese grater.” Squalloscope findet das angemessen und gut.

Ihr fünftes Album „Exoskeletons for Children“ wird im November 2017 auf Seayou Records (A) und Ceschi’s Fake Four Inc. (US) veröffentlicht. Geschrieben und aufgenommen im Alleingang in ihrem alten Dachbodenzimmer im kärntner Elternhaus, amerikanischen Kellern im mittleren Westen und in den Wohnungen von FreundInnen, sind der Platte Grenzen und Schubladen schon wieder ziemlich wurst. Beats und Field Recordings werden geloopt und Synths und Gitarren klatschen sich irgendwo dazwischen ab, während über allem schwebend Squalloscope gepitcht, verfünffacht und sehr nah am Publikumsohr ziemlich intim vom aufwachsen in einer wackeligen Welt erzählt und sich mit viel Liebe, Wut und makabrem Humor gezielt an ein Kollektiv, ein übergreifendes Zusammenhalten in unheimlichen Zeiten richtet: „Let’s build exoskeletons for children, let them know we got their backs. Let them know we got their noses, let them know we got their pinkies til they crack.“

http://squalloscope.com/

PHOSPHEN
(Anna-Lena Obermoser & Christopher Hütmannsberger aka Selbstlaut / A)

Anna-Lena Obermoser und Christopher Hütmannsberger sind Phosphen. Phosphen erzählt von einer uns allen viel zu bekannten Menschlichkeit. Was bedeutet es zu fallen, aufstehen zu wollen, wer sind wir denn überhaupt? Wo höre ich auf und wo fängst du an?

Die besten Köpfe unserer Generation sind schon lange zerstört worden und sie rollen wie Fußbälle auf grüne Felder der Desillusion.

https://www.facebook.com/Phosphen-1241547429242175/

Details

Datum:
30. September 2017
Zeit:
21:00 bis 2:00
Veranstaltungskategorie:
Facebook:

Zum Event auf Facebook »

Veranstalter

wolkenvorhang

Veranstaltungsort

Kulturverein Einbaumöbel – 1bm
Währinger Gürtel, Gewölbe 97
Vienna, 1090 Austria
Blogheim.at Logo

Send this to a friend