Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Mary Kreutzer & Leila Hadj Abdou at Green light – Shared Learning

29. April 18:00

facebook_event_233952306968594

Green light – Shared learning freut sich einen Vortrag von Mary Kreutzer & Leila Hadj Abdou im Rahmen von Olafur Eliasson-Ein künstlerischer Workshop zu präsentieren.

Freitag, 29. April
18 Uhr
Öffentlich

Mary Kreutzer & Leila Hadj Abdou
Gezwungen zu gehen und hier zu bleiben

Der anhaltende Zustrom von MigrantInnen und AsylwerberInnen nach Europa wird weitgehend als eine der größten Herausforderungen wahrgenommen, mit der sich der Kontinent heute konfrontiert sieht. Die europäische Antwort unterliegt jedoch einigen Fehlvorstellungen über die Beweggründe flüchtender Menschen und den Herausforderungen, denen diese bei ihrer Ankunft in Europa gegenüberstehen. Dieser Vortrag konzentriert sich auf die Situation von Flüchtlingen in Syrien, dem Irak und der Türkei und untersucht die Gründe, warum so viele Menschen nach Europa kommen. Kreutzer und Hadj Abdou beschäftigen sich außerdem mit der Frage, wie es nach dem Moment der Ankunft und der Navigation durch die neue Umgebung in Österreich weitergeht.

Mary Kreutzer ist seit 2009 Leiterin von Missing Link, der Abteilung für Integration und Gemeinwesen (Asyl und Integration) der Caritas Wien. Sie ist Politikwissenschaftlerin und hat zu den Schwerpunkten Antisemitismus, Migration und Flüchtlinge publiziert. Sie ist Obfrau der Organisation Liga für emanzipatorische Entwicklungszusammenarbeit (LeEZA), die in Syrien, im Irak und in der Türkei Frauenprojekte durchführt und Redakteurin der Menschenrechtszeitschrift liga der Österreichischen Liga für Menschenrechte. Seit 2009 unterrichtet sie an der FH Dornbirn zum Thema Migration.

Leila Hadj Abdou ist Projektmanagerin des Pojekts Commit, einem Patenschaftsprogramm für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge der Caritas Wien (www.caritas-commit.at). Sie ist Expertin für internationale Migrationspolitik und die Verwaltung ethno-kultureller Diversitäten. Vor ihrer Tätigkeit bei der Caritas, war Hadj-Abdou wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Politikwissenschaft an der Universität in Sheffield (UK). Sie hielt ebenfalls Stellen an der School of Advanced International Studies (SAIS) in Washington D.C. und der Universität Wien. Sie war Gastforscherin am University College Dublin, dem CNRS in Paris und am Institut für Höhere Studien in Wien. Sie absolvierte ihren Ph.D. am Europäischen Hochschulinstitut in Florenz, Italien.

Das ganze Wochenprogramm: https://www.tba21.org/Shared-learning-Full-Program

Green light – Shared Learning is pleased to present a lecture by Mary Kreutzer & Leila Hadj Abdou in the context of Olafur Eliasson’s Green light–An artistic workshop.

Mary Kreutzer & Leila Hadj Abdou
Forced to leave and here to stay

Friday, April 29
6 pm
Public Lecture

The ongoing increased influx of international migrants and asylum seekers to Europe has been widely perceived as one of the biggest challenges the continent is facing today. The European response has revealed various misconceptions about the reasons people flee and the challenges faced once arrived in Europe. This presentation focuses on the situation of refugees in Syria, Iraq and Turkey and explores the reasons, why people move to Europe comprehensively. Kreutzer and Abdou are further concerned with the question what happens after the point of arrival and navigation in the new environments in Austria.

Mary Kreutzer leads Missing Link, the department for integration and community work (Asylum and Integration) of Caritas Vienna since 2009. She is a political scientist and has published on anti-Semitism, women’s rights, development politics, migration and refugees. She is chairwoman of the League of Emancipatory Development Cooperation (LeEZA), which organizes projects for women in Iraq, Turkey and Syria and editor of magazine liga from the Austrian League of Human Rights. Since 2009 she teaches a course on migration at the University of Applied Sciences in Dornbirn.

Leila Hadj Abdou is a project manager in the project Commit, a buddy program for unaccompanied minor refugees run by the Caritas Vienna (www.caritas-commit.at).
She is a specialist in international migration politics and the governance of ethno-cultural diversity. Prior to joining Caritas, Leila was a Research Fellow at the Department of Politics, University of Sheffield (UK). Leila also held positions at the School of Advanced International Studies (SAIS) in Washington D.C. and the University of Vienna. She was a visiting researcher at the University College Dublin, the CNRS in Paris, and the Institute for Higher Studies in Vienna. She holds a Ph.D. from the European University Institute in Florence, Italy.

Check out on our website to see what else is happening this week: https://www.tba21.org/Shared-learning-Full-Program

Details

Datum:
29. April
Zeit:
18:00
Veranstaltungskategorie:
Facebook:

Zum Event auf Facebook »

Veranstalter

Thyssen-Bornemisza Art Contemporary
Telefon:
+43 1 513 98 56-0
Webseite:
https://www.facebook.com/TBA21

Veranstaltungsort

Thyssen-Bornemisza Art Contemporary
Scherzergasse 1A
Vienna, 1020 Austria
Telefon:
+43 1 513 98 56-0

Send this to friend