Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Opening NON-LIEUX (Non-Places)

9. Juni 19:00

facebook_event_1091659927557703

NON-LIEUX (Non-Places)
Simulacrum and Entropy
Opening Thu June 9th, 19h
Performance / Concert

Das Konzept der Ausstellung NON-LIEUX Simulacrum and Entropy kontextualisiert die aktuellen globalen Ereignisse, die politische Landschaften, Grenzen, Identitäten und die Formen der Sozialisierung prägen und verändern. Die Nicht-Orte (nach Marc Augé) haben sich über die traditionellen Kreuzungs- und Grenzpunkte und die anonymen Orte (Grenze, Bahnhöfe und Flughäfen u.a.) hinaus ausgeweitet. Aufgrund von Kriegen, Migration, New Technologies (Neue Medien) und der Konfrontation zwischen Ideologien und Glaubensrichtungen haben sie Einzug gehalten in den alltäglichen Räumen, in unseren Häusern, in unseren Beziehungen in der Gesellschaft und als Individuen. Die Nicht-Orte befinden sich zwischen Virtualität und Vorstellungen. Die Welt selbst hat sich in einen „Nicht-Ort“ zwischen Simulation und Entropie verwandelt.

Diese Spannung zwischen Simulacrum und Entropy könnte auch als eine „hybride“ Spannung zwischen Ausdruckskraft und Ausdruckslosigkeit, als „Sein oder nicht Sein“ (To be, or not to be) in der postzeitgenössischen Gesellschaft verstanden werden.

Das Kennzeichen dieses postmodernen Simulacrums besteht darin, dass die Unterscheidung zwischen Original und Kopie, Vorbild und Abbild, Realität und Imagination unmöglich geworden und einer allgemeinen „Referenzlosigkeit“ der Zeichen und Bilder gewichen sei (nach Jean Baudrillard). Auf diesen Zusammenhang schlägt die Ausstellung NON-LIEUX vor, das Chaos als einen Ort der Entropie, als einen Ort der interaktiven Unordnung, die wiederum neue Arten der Ordnung schafft, und als Ort konstanter Generierung, Degeneration und Regenerierung zu sehen.

Es sollen daher internationale KünstlerInnen sein, die mit ihrer transmedialen, konzeptuellen und performativen Kunst (Fotografie / Video Art / Video Mapping / Computer Graphics / Painting / Installation / Skulptur / Performance Kunst) den globalen Kontext der ästhetischen postmodernen Ausprägungen thematisieren.

Presented by global:artfair – post contemporary art
http://www.global-artfair.com/

ARTISTS
Sergio Valenzuela-Valdes (CL/AT)
Julia Zastava (RUS/AT)
Isidora Krstic (RS/AT)
Carlos Perez (GCA/AT)
Roswitha Weingrill (AT)
Al Teleki (VEN/AT)
Israel Martínez (MX)
Maria Pia Lattanzi (IT/AT)
Osama Zatar (PSE/AT)
Michaela Putz (AT)
Federico Moccia (CL/AT)
Gustavo Petek (ARG/AT)
Almut Reichenbach (D/AT)
Anna Thomas (AT)

https://www.facebook.com/Artfair.postcontemporary

Details

Datum:
9. Juni
Zeit:
19:00
Veranstaltungskategorie:
Facebook:

Zum Event auf Facebook »

Send this to friend