Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Vom Stummfilm zu Verstummten Stimmen – „Der Schatz“

18. Februar 20:00

facebook_event_1043618962364676

Donnerstag, 18. Februar 2016, 20.00 Uhr
RadioKulturhaus Wien – Großer Sendesaal

Der Schatz (1922)
Film von Georg-Wilhelm Pabst, Musik von Max Deutsch
1. Frauen-Kammerorchester von Österreich
Dirigent: Amaury du Closel
Moderation: Irene Suchy

Eine Produktion des Erstickte Stimmen Forums-Wien, gefördert von der EU im Rahmen ihres Programms Europa für Bürger und Bürgerinnen.

Der Schatz ist G.W. Pabsts Filmdebüt und zugleich letzter Film aus der Epoche des deutschen expressionistischen Filmschaffens. Er visualisiert eine Parabel über die Dialektik zwischen der Macht materieller und ideeller Werte – ein Thema von bis heute ungebrochener Aktualität.
Die Originalkomposition von Max Deutsch, seinerseits Schüler von Arnold Schönberg, stellt ein einmaliges musikhistorisches Dokument dar: Sie ist die erste durchkomponierte Filmsymphonie in fünf Akten.

In einer alten Glockengießerei in Slowenien lebt Meister Svetocar Badalic mit Frau und Tochter Beate sowie dem Gesellen Svetelenz. Am Feierabend erzählt der Alte von jenem sagenumwobenen Jahr 1684, als die Türken das Land verwüsteten und auch die Glockenschmiede bis auf die Grundmauern in Schutt und Asche legten. Einem Gerücht zufolge hätten sie dabei einen Schatz zurückgelassen. Svetelenz möchte diesen Schatz finden und Beate zur Frau gewinnen, die wiederum bereits mit dem jungen Goldschmied Arno liiert ist.

Details

Datum:
18. Februar
Zeit:
20:00
Veranstaltungskategorie:
Facebook:

Zum Event auf Facebook »

Veranstaltungsort

ORF RadioKulturhaus
Argentinierstraße 30 a
Vienna, 1040 Austria

Send this to friend