Lade Veranstaltungen

← Zurück zu Veranstaltungen

Jazz Fest Wien

Anstehende Veranstaltungen

Juni 2017

Ulrich Drechsler

29. Juni 19:30 bis 21:30

Der Hauptblock des diesjährigen Jazz Fest Wien beginnt mit einer Hommage an Jazzlegende Thelonious Monk, dessen Geburtstag sich heuer zum 100sten mal jährt: Ulrich Drechsler begibt sich solo am Bassetthorn dessen Spuren. Seine musikalischen Anfänge hatte der gebürtige Stuttgarter Ulrich Drechsler als 9jähriger in einer Blaskapelle. Seither ist viel passiert. So studierte er etwa nach Anfängen mit klassischer Klarinette in Deutschland später Jazzsaxofon an der Grazer Musikhochschule. Seit 1999 lebt Drechsler in Wien. Zunächst debütierte er mit dem Album „Café…

Erfahren Sie mehr »

Indian Air

30. Juni 19:30 bis 22:00
Altes Rathaus Wien,
Wipplingerstraße 6-8
Vienna, 1010 Austria

Seitdem der österreichische Musiker Klaus Falschlunger vor über 20 Jahren mit indischer Musik und der Sitar in Berührung gekommen ist, hat er sich zu einem Virtuosen auf dem Instrument und einem der aktiven Vertreter der indisch-europäischen Szene in Europa entwickelt. Mit dem Trio „Indian Air“, mixt er gemeinsam mit Clemens Rofner am Kontrabass und dem Percussionisten Tobias Steinberger traditionelle indische Musik mit modernem Jazz, Folk und Pop. Eine faszinierende Mischung exotischer und wohlbekannter Klänge – mitreißend, jazzig, raffiniert. Eine würziges,…

Erfahren Sie mehr »
Juli 2017

Wien Energie-Open Air: The Brand New Heavies, Matt Bianco, TRAB

1. Juli 16:00 bis 22:00
Fernwärme Wien,
Spittelauer Lände 45
Vienna, 1090 Austria

Das traditionelle Wien Energie-Open Air im Rahmen des Jazz Fest Wien glänzt dieses Jahr mit einem Line-Up der Extraklasse des Jazz- und Soul-beeinflussten Pop - The Brand New Heavies, Matt Bianco und "The Rats Are Back". Die Geschichte der The Brand New Heavies beginnt Ende der Achtziger Jahre in London. In der damaligen Hochblüte des Rare Groove versuchten die Brand New Heavies entlang der klassischen Grooves von James Brown und Roy Ayers ihre eigene Version von Funk zu entwickeln. Mit…

Erfahren Sie mehr »

Jam Music Lab: Spirit of Zawinul

1. Juli 21:00 bis 23:00
Porgy & Bess,
Riemergasse 11
Vienna, 1010 Austria

Extra für das diesjährige Jazz Fest Wien hat sich dieses Ensemble bestehend aus Lektoren, Studierenden und Gastkünstlern der Jam Music Lab University zu einem „Spirit Of Zawinul“ Projekt zusammengetan und spiegelt in seiner Zusammensetzung die Offenheit wieder, die das Leben und Wirken von Joe Zawinul ausgemacht hat. Das Kollektiv ist alles, im Zentrum steht die Musik. Zawinul hat einmal in einem Interview sinngemäß gesagt: „Wir spielen nicht den Leuten nach dem Mund, aber das Publikum ist das Wichtigste, der Grund,…

Erfahren Sie mehr »

Helge Schneider Solo Spezial / The Max. Boogaloos

2. Juli 19:30 bis 22:30
Wiener Staatsoper,
Opernring 2
Vienna, 1010 Austria

Dass er gegen das Establishment angeht, das ist klar. Ein bisschen rebelliert Helge Schneider aber auch gegen sich selbst. Der 61jährige hat zwar mit „Heart Attack No.1“ gerade ein Album mit Jazzstandards wie „Mood Indigo“ und „Body & Soul“ aufgenommen, will aber die darauf enthaltenen delikaten, mit Schlagzeuger Pete York ausgearbeiteten Stücke justament nicht live spielen. Oder überlegt er sich doch noch anders? Auf jeden Fall wird er sagen: „Guten Tach. Mein Name ist Helge Schneider und ich möchte Sie…

Erfahren Sie mehr »

Jakob Zimmermann Trio

2. Juli 21:00 bis 23:00
Porgy & Bess,
Riemergasse 11
Vienna, 1010 Austria

Der 17jährige Pianist aus Bludenz zeigte schon im frühesten Alter Charakterstärke. Begonnen hat Jakob Zimmermann autodidaktisch mit dem Akkordeon. Mit neun Jahren nahm er erstmals Klavierunterricht, allerdings bald vom Unterricht suspendiert, weil er keine Kinderlieder üben wollte. Also bildete sich der junge Mann im Selbststudium weiter. Mit nur 12 Jahren nahm er an der von international erfolgreichen Jazzmusikern geleiteten Outreach Academy in Schwaz in Tirol teil. Der ehemalige Miles-Davis-Sideman Adam Holzmann nahm den Burschen unter seine Fittiche. Ein Jahr später…

Erfahren Sie mehr »

Thomas Quasthoff & Max Mutzke

3. Juli 19:30 bis 22:00
Wiener Staatsoper,
Opernring 2
Vienna, 1010 Austria

Das Jazz Fest Wien konnte 2015 den famosen, klassischen Bassbariton Thomas Quasthoff, der seine Sängerkarriere eigentlich schon beendet hatte, noch einmal für ein Frank-Sinatra-Projekt auf die Bühne locken. Heuer wird er nochmals mit einem ganz speziellen Programm zwischen Blues und Soul in die Staatsoper kommen. Dass er sich darauf versteht bewies er mit der sehr gefühlvollen Platte „Tell It Like It is“. Ihm zur Seite stehen wird der eine Generation jüngere Pop- und Soulsänger Max Mutzke, der jüngst mit seinem…

Erfahren Sie mehr »

Miles Mosley

3. Juli 21:00 bis 23:00
Porgy & Bess,
Riemergasse 11
Vienna, 1010 Austria

Miles Mosley trägt gerne Barrett. Der nach Miles Davis benannte, 1980 geborene Kontrabassist zählt auch musikalisch zu den markantesten Erscheinungen des zeitgenössischen Westcoast Jazz. Zuletzt gastierte er mit dem wunderbaren Saxofonisten Kamasi Washington in Wien. Mosley, der bei Granden wie Ray Brown und John Clayton studiert hat, sieht sein Fundament im klassischen Jazz. Das hindert ihn aber nicht daran über den Tellerrand hinauszuspielen, wie etwa seine brachiale Version des Jimi-Hendrix-Klassikers „Voodoo Chile“ beweist. Und so hat er in seiner illustren…

Erfahren Sie mehr »

Herbie Hancock

4. Juli 19:30 bis 22:00
Wiener Staatsoper,
Opernring 2
Vienna, 1010 Austria

Was wäre ein Jazz Fest Wien ohne seine künstlerischen Stammgäste? Allein die Karriere des Meisterpianisten Hancock ist ein Musterbeispiel für Offenheit in alle Richtungen. In den Sechzigerjahren prägte er beim renommierten Label Blue Note den Hard Bop und half anschließend als Mitglied des Miles-Davis-Quintett den Jazz zu elektrifizieren. Gemeinsam mit den Headhunters kreierte er scharfen Funk, mit Bill Laswell lancierte er allein mit dem Song „Rockit“ das Genre Electro. Auch Soul, Disco und Popmusik streifte er mit Glanztaten. Beim Jazz…

Erfahren Sie mehr »

Ollie Howell

4. Juli 21:00 bis 23:00
Porgy & Bess,
Riemergasse 11
Vienna, 1010 Austria

„A 360-degree beautiful young cat“ nennt der große Produzent Quincy Jones, der immerhin intensive, musikalische Bekanntschaft mit Granden von Miles Davis bis Michael Jackson pflegte, den jungen britischen Schlagzeuger Ollie Howell - Musician. Der Fernsehkanal Sky hat ihm ein Stipendium finanziert, die erste sogenannte Sky Academy Arts Scholarship. Und Howells Debütalbum „Sutures and Stiches“ hat voll eingeschlagen. Der Titel nimmt Bezug auf den Heilungsprozess nach einer schweren Gehirnoperation. Heute ist er voll genesen und die Fachwelt geriet ob dieser komplexen…

Erfahren Sie mehr »

Madeleine Peyroux / Dee Dee Bridgewater

5. Juli 19:30 bis 22:30
Wiener Staatsoper,
Opernring 2
Vienna, 1010 Austria

Zwei charismatische Ausnahmekünstlerinnen des Jazz gastieren am 5. Juli beim Jazz Fest Wien 2017 in der Wiener Staatsoper: Auf diesen Doppelkonzertabend der starken weiblichen Stimmen können wir besonders gespannt sein! Die 1974 in Athens, im US-Bundesstaat Georgia, geborene Sängerin Madeleine Peyroux hat nur zögerlich „Ja“ zur großen Karriere gesagt. Nachdem 1996 ihr fantastisches Debütalbum „Dreamland“, auf dem u.a. Gitarrist Marc Ribot mitspielte, für größtes Aufsehen unter Musikfreunden sorgte, zog sie sich wieder vollständig zurück und trat eine Zeitlang nur noch…

Erfahren Sie mehr »

Ben Wendel

5. Juli 21:00 bis 23:30
Porgy & Bess,
Riemergasse 11
Vienna, 1010 Austria

Einen neuen Jazzstar am Durchbruch zu einer großen Karriere bringen wir ins Porgy & Bess: Ben Wendel. In den USA wird er bereits hymnisch gefeiert und ist mit einer musikalischen Vergangenheit in einer Bandbreite aus Klassik (mit Kent Nagano), Jazz (mit der von ihm gegründeten und für den Grammy nominierten Gruppe Kneebody), sowie Funk und HipHop durch Zusammenarbeiten und Tourneen mit Prince und Snoop Dogg ausgestattet. Ein hochmusikalischer und ebenso unterhaltsamer Abend ist also garantiert! Der 1976 in Vancouver geborene…

Erfahren Sie mehr »

George Benson

6. Juli 19:30 bis 22:00
Wiener Staatsoper,
Opernring 2
Vienna, 1010 Austria

Ein weiterer künstlerischer Stammgast des Jazz Fest Wien: George Bensons künstlerische Reise durch die Stile begann er als Begleiter von Orgelgroover Jack McDuff, später perfektionierte er die Fusionmusik mit seinen Alben für CTI, ehe er sich dem R&B-Gesang zuwandte und Welthits wie ”Give Me The Night“ kreierte. Ideal ausbalanciert zwischen instrumentaler Virtuosität und gesanglicher Beseeltheit.

Erfahren Sie mehr »

Polly Gibbons

6. Juli 21:00 bis 23:00
Porgy & Bess,
Riemergasse 11
Vienna, 1010 Austria

Seit Mitte der Nullerjahre ist die blonde Britin ein fixer Bestandteil der internationalen Jazzszene. Polly Gibbons beherrscht nicht nur den Jazz und sämtliche seiner Substile sondern singt auch mit viel Leidenschaft Soul, Gospel und Blues. Als Performerin ist sie seit vielen Jahren ein fixer Bestandteil des altehrwürdigen Ronnie Scott´s im wilden Soho. Souverän tourte sie schon mit Granden wie Gladys Knight und George Benson durch die größten Venues in Großbritannien. 2014, mit mehreren famosen Alben unter den Flügeln, eroberte sie…

Erfahren Sie mehr »

Little Steven & The Disciples Of Soul

7. Juli 19:30 bis 23:00
Wiener Staatsoper,
Opernring 2
Vienna, 1010 Austria

Little Steven aka Stevie Van Zandt wurde 1950 als Steve Lento in Boston geboren. Mit sieben Jahren heiratete seine Mutter nochmals und der Junge hieß von da an Steve Van Zandt. Früh war er Beatles- und Rolling-Stones-Fan. Letztere bezeichnete er damals als „Urknall des Rock´n´Roll“. Bald schon sollte er selbst in einer der wesentlichen Rockbands der Siebziger- und Achtzigerjahre spielen, in der E-Street-Band von Bruce Springsteen. Davor war Van Zandt Mitbegründer von Southside Johnny & The Ashbury Jukes. Er schrieb…

Erfahren Sie mehr »

Gerhard Ornig Trio: Getting Dizzy

7. Juli 21:00 bis 23:00
Porgy & Bess,
Riemergasse 11
Vienna, 1010 Austria

Vor 100 Jahren wurde John Birks „Dizzy“ Gillespie geboren. Der Trompeter aus South Carolina war weniger Ikononoklast, als vielmehr einer der via „evolutionärer Revolutionierung“ (Zitat Martin Kunzler) Tempo, Technik und Stilmittel des Jazz forcierte. Ihm zu Ehren wird der junge Grazer Trompeter Gerhard Ornig beim diesjährigen Jazz Fest Wien ein Programm geben, das von Gillespies künstlerischen Errungenschaften inspiriert ist. Statt Klassiker des alten Meisters nachzuspielen, hat er es sich zur Aufgabe gesetzt den vielgerühmten „Spirit Of Dizzy“ zu evozieren. Ornig,…

Erfahren Sie mehr »

Mahogany Organ All Stars

8. Juli 18:00 bis 19:15
Jazz Fest Wien,
Lammgasse 12/8
Vienna, 1080 Austria

Mahogany Organ All Stars feiern den sensationellen Gewinn des Grand Prix Sapporo City Jazz Park 2016, an dem 361 Gruppen teilnahmen. Mit ihrem Debut Album im Gepäck, erschienen am 19. April bei Bluenote Japan, machen sich die jungen Jazzer aus Japan nun auf den Weg, die Bühnen der Jazz Festivals in Europa und weltweit mit ihrem feinen Organ Jazz zu begeistern. line up Ken Yamamoto (Orgel) Maho Okada (Schlagzeug) Yuta Ishii (Tenor Saxophone) Yoichi Suzuki (Gitarre)

Erfahren Sie mehr »

Jan Garbarek & Group

8. Juli 20:30 bis 22:30

Der 1947 im norwegischen Mysen geborene Saxofonist Jan Garbarek hat dem europäischen Jazz schon früh Weltgeltung verschafft. Später dann entdeckte er den Reiz des elegischen Tons und den melodischen Schatz der skandinavischen Folklore. Lange schon ist er der erfolgreichste europäische Saxophonist. Bei seinen Konzerten steht er stets in leichter Schräglage auf der Bühne. Was weht ihm da aus dem Auditorium entgegen? Harmoniebedürfnis? Diffuse Erlösungssehnsüchte? Wünsche nach Heilung von den Wunden der Zivilisation? Wohl von allem etwas. Mit Emphase stemmt sich…

Erfahren Sie mehr »

Dwiki World Peace Trio

8. Juli 21:00 bis 23:00
Porgy & Bess,
Riemergasse 11
Vienna, 1010 Austria

„Die Trommeln des Krieges brüllen und der Friede fühlt sich mehr und mehr wie ein exotischer Traum an.“ Stellt Dwiki Dharmawan, der indonesische Keyboarder, der in den letzten Jahren mehr und mehr zum kulturellen Botschafter seines Landes wurde, fest. Um wenigstens musikalisch gegen diesen fatalen Drall anzugehen, hat er sich mit so genialen Musikern wie dem britisch-jüdischen Klarinettisten und Saxofonisten Gilad Atzmon und dem aus Kuwait gebürtigen Oud-Virtuosen Kamal Mussalam zu einem charismatischen Dwiki Dharmawan World Peace Orchestra Trio zusammengetan.…

Erfahren Sie mehr »

Jazzodrom

9. Juli 18:00 bis 19:15

Das österreichische Quintett verpasst auf seiner neuen LP dem Sound des Soul-Jazz ein überaus gelungenes Update. Fünf Jahre nach dem umjubelten Release von „Places and Spaces“, unzähligen Soloprojekten und hoch akklamierten Ausflügen in mehr oder weniger fremde Gefilde – darunter Engagements bei Parov Stelar, Hubert von Goisern und Nils Landgren – kehren Jazzodrom mit dem Release von „Another World“ endlich auf das internationale Jazz-Parkett zurück. Auf ihrem dritten Studioalbum zeigt sich die Band auf dem Zenit ihres Schaffens und bringt…

Erfahren Sie mehr »

The Leading Ladies / Dorretta Carter

9. Juli 20:30 bis 22:30

Eine kleine Änderung: The Ladies haben sich nun kurzerhand in "The Leading Ladies" umbenannt - und das nicht zu unrecht für dieses hochkarätige Ensemble! Und sie haben einen weiteren Gast: Die einzigartige Dorretta Carter wird am selben Abend ebenfalls den Arkadenhof des Wiener Rathaus bespielen! Wir freuen uns sehr! Im Spannungsfeld von Tradition und Erneuerung wird sich auch das von der Pianistin Renée Rosnes zusammengestellte Frauenprojekt "The Ladies" bewegen. Hochkarätige Solistinnen wie u.a. die Trompeterin Ingrid Jensen und die Klarinettistin…

Erfahren Sie mehr »

Blow Trio

10. Juli 18:00 bis 19:15

Das aus dem belgischen Gent stammende Blow Trio hat sich einer rasanten Form von tanzbarem Jazz verschrieben, der zeitgenössische Strömungen wie Drum´n´Bass und Dubstep liebevoll berücksichtigt. Zwei Tenorsaxofone treffen da auf ein Schlagzeug und schon lösen sich die für gewöhnlich eingeschnürten musikalischen Vorstellungen. Genregrenzen und Epochenmarkierungen werden durch dynamisches Zusammenspiel in etwas Innovatives aufgelöst. Das vorzugsweise mit weißen Masken auftretende Trio setzt auf die subversive Kraft der Anonymität. Konsequenterweise finden sich auch im Internet kaum biographische Informationen dieser rasanten Kombo.…

Erfahren Sie mehr »

Patti Austin “For Ella”

10. Juli 20:30 bis 22:30

Ella Fitzgerald, die dieses Jahr ihren 100. Geburtstag gefeiert hätte, war die mit Abstand eindrucksvollste Jazzsängerin des 20. Jahrhunderts wenn es um Happy-Go-Lucky-Lieder mit reichlich Scat-Anteil ging. Und doch hat sie auch den Balladen höchst würdige Behandlung angedeihen lassen. An letztere hat sich Patti Austin in ihrer überaus ehrenvollen Hommage „For Ella“ größtenteils gehalten. Gut abgehangene Dramen wie „Too Close To Comfort“ und „The Man I Love“ zelebriert sie mit exakt jenem Timbre, das man von einer durch viele Feuer…

Erfahren Sie mehr »
+ Exportiere angezeigte Veranstaltungen
Blogheim.at Logo

Send this to a friend