Lade Veranstaltungen

← Zurück zu Veranstaltungen

MAK – Austrian Museum of Applied Arts / Contemporary Art

+43-1-711 36 0|https://www.facebook.com/MAKVienna

Anstehende Veranstaltungen

März 2017

Europäische Tage des Kunsthandwerks – Kuratorinnenführung I

31. März 16:00 bis 17:00

Kostenlose Kuratorinnenführung durch die Ausstellung handWERK. Tradiertes Können in der digitalen Welt mit Tina Zickler (Gastkuratorin) sowie Gespräch mit der Damenkleidermachmeisterin Karin Anna Ordelt, die in der Live-Werkstatt der Ausstellung an diesen Tagen ihr Können dem Publikum präsentiert. Ermäßigter Eintritt ins MAK während der Europäischen Tage des Kunsthandwerks: € 7,50. Stichwort: Europäische Tage des Kunsthandwerks Weiterer Termin: So, 2.4.2017, 11:00 Uhr http://www.kunsthandwerk.wien/tage-des-kunsthandwerks http://www.MAK.at/handWERK

Erfahren Sie mehr »
April 2017

Europäische Tage des Kunsthandwerks – Kuratorinnenführung II

2. April 11:00 bis 12:00

Kostenlose Kuratorinnenführung durch die Ausstellung handWERK. Tradiertes Können in der digitalen Welt mit Tina Zickler (Gastkuratorin) sowie Gespräch mit der Damenkleidermachmeisterin Karin Anna Ordelt, die in der Live-Werkstatt der Ausstellung an diesen Tagen ihr Können dem Publikum präsentiert. Ermäßigter Eintritt ins MAK während der Europäischen Tage des Kunsthandwerks: € 7,50. Stichwort: Europäische Tage des Kunsthandwerks http://www.kunsthandwerk.wien/tage-des-kunsthandwerks http://www.MAK.at/handWERK

Erfahren Sie mehr »

Kuratorinnenführung – Bucheinbände der Wiener Werkstätte

4. April 6:30 bis 9:30

mit Maria-Luise Jesch, Kuratorin, MAK-Sammlung Metall und Wiener-Werkstätte-Archiv Eintritt frei, Führungsbeitrag € 3,50 ____________________________ Ausgehend von der englischen Arts & Crafts-Bewegung setzten sich auch die Wiener Künstler um 1900 für die Neugestaltung des Bucheinbandes ein. Große Impulse gingen dabei von der Wiener Werkstätte (1903–1932) unter den Entwerfern Koloman Moser (1868–1918) und Josef Hoffmann (1870–1956) aus. Unterstützt wurden die beiden Künstler von Carl (Karl) Beitel (1866–1917), der in Wien als hervorragender Buchbinder bekannt war und ab Mai 1904 als Meister das…

Erfahren Sie mehr »

Bibliothek für Gesellschaftsdesign – Eröffnung und Gespräch

25. April 19:00 bis 22:00

Friedrich von Borries (HFBK Hamburg) im Gespräch mit der Kulturmanagerin Heidemarie Dobner (Globart Academy, Wien), dem Wirtschaftswissenschaftler Wolfgang Spiess-Knafl (Next Generation Impact, Wien) und dem Rechtsanwalt und Stiftungsvorstand Ralf Leinemann (Leinemann-Stiftung für Bildung und Kunst, Hamburg) Die ursprüngliche Überlegung der von Friedrich von Borries an der Hochschule für bildende Künste (HFBK) Hamburg initiierten BIBLIOTHEK FÜR GESELLSCHAFTSDESIGN war, den Studierenden nahezulegen, sich während ihres Studiums jeden Monat mit einem Buch auseinanderzusetzen – bei einer regulären Studienzeit von 5 Jahren à 12…

Erfahren Sie mehr »
Mai 2017

Kuratorinnenführung – Bucheinbände der Wiener Werkstätte

16. Mai 6:30 bis 7:30

mit Elisabeth Schmuttermeier, Kuratorin, Kustodin MAK-Sammlung Metall und Wiener-Werkstätte-Archiv Eintritt frei, Führungsbeitrag € 3,50 ____________________________ Ausgehend von der englischen Arts & Crafts-Bewegung setzten sich auch die Wiener Künstler um 1900 für die Neugestaltung des Bucheinbandes ein. Große Impulse gingen dabei von der Wiener Werkstätte (1903–1932) unter den Entwerfern Koloman Moser (1868–1918) und Josef Hoffmann (1870–1956) aus. Unterstützt wurden die beiden Künstler von Carl (Karl) Beitel (1866–1917), der in Wien als hervorragender Buchbinder bekannt war und ab Mai 1904 als Meister…

Erfahren Sie mehr »
+ Exportiere angezeigte Veranstaltungen

Send this to friend