Lade Veranstaltungen

← Zurück zu Veranstaltungen

Volkskundemuseum Wien

+43 1 406 89 05||https://www.volkskundemuseum.at/

Anstehende Veranstaltungen

Oktober 2017

Heimat : Machen

17. Oktober 19:00 bis 30. Dezember 18:00
Österreichisches Museum für Volkskunde, Laudongasse 15-19
Vienna, 1080 Austria

Was haben „Volkskultur“ und „Heimat“ mit Stadt zu tun? Wer nutzt „Heimat“ für seine oder ihre Interessen und wie spielen Volkskunde, Museum und Politik in der Produktion von „Heimat“ zusammen? Seit 1917 befindet sich unser Museum im Barockpalais Schönborn im 8. Wiener Gemeindebezirk. Die Ausstellung heimat : machen nimmt die 100-jährige Nutzung des Hauses als Museum zum Anlass, um über die eigene Geschichte, über Positionierungen und Handlungen im Namen von „Volkstum“ und „Heimat“ zu reflektieren. Die Zwischenkriegszeit und hier vor…

Erfahre mehr »
Dezember 2017

Kulturspaziergänge: Barocke Stimmung im Palais

12. Dezember 16:00
Österreichisches Museum für Volkskunde, Laudongasse 15-19
Vienna, 1080 Austria

Die Kulturspaziergänge rund um Schauplätze barocker Inszenierung im Bereich des Volkskundemuseums und seines historischen Gartens, dem Schönbornpark, sollen die JosefstädterInnen an ihr gemeinsames kulturelles Erbe auf fröhliche, besinnliche, aber auch kritische Art erinnern. Gerade der Barockstil gilt als Inbegriff der österreichischen Architektur. Zur Geschichte des Gartenpalais Schönborn wird seit einigen Jahren geforscht und die Ergebnisse fließen in die Inhalte der Spaziergänge ein. Historische Ansichten geben Auskunft über die barocke Schloss- und Parkanlage. Kostümierte Kunsthistorikerinnen erzählen Spannendes über die barocke Bildergalerie,…

Erfahre mehr »

Europoly: The European Union Identity Trading Game

14. Dezember 2017 19:00 bis 7. Januar 2018 17:00
Österreichisches Museum für Volkskunde, Laudongasse 15-19
Vienna, 1080 Austria

EUROPOLY - The European Union Identity Trading Game ist ein multidisziplinäres Projekt, welches sich tiefgreifend mit dem Thema der Migrationen aus dem Balkan in die Länder Zentral- und Südeuropas auseinandersetzt. Beleuchtet werden die Wirtschaftsmigration in den 1960er Jahren (die sogenannten GastarbeiterInnen), die Menschen, die in Folge der kriegerischen Konflikte im ehemaligen Jugoslawien in den 1990er Jahren in großer Zahl in die Europäische Union flüchteten und schließlich die derzeitige Migration der ArbeitnehmerInnen, das sogenannte Braindrain. Bestandteile des Projekts sind 2-tägige Konferenzen…

Erfahre mehr »
+ Veranstaltungen exportieren
Blogheim.at Logo

Send this to a friend