Lade Veranstaltungen

← Zurück zu Veranstaltungen

Wien Museum

+ Google Karte
Karlsplatz 8
Vienna, 1040 Austria
+43-1-505 87 47

Anstehende Veranstaltungen

Februar 2017

Doppelvortrag I: „Der Türk’ ist der Lutheraner Glück“

28. Februar 18:30 bis 19:15

Die Reformation und das Osmanische Reich Der große innenpolitische Konflikt des 16. Jahrhunderts, der Kampf zwischen den evangelisch dominierten Ständen und dem katholischen Landesherrn, verlief zeitgleich mit einer außenpolitischen Konfrontation: Nur wenige Kilometer östlich von Wien trafen die Interessen des Habsburger-Imperiums und des Osmanischen Reiches aufeinander. Wie hängen die „Türkenkriege“ mit dem „Kampf um den Glauben“ zusammen? Wie instrumentalisierten Protestanten und Katholiken die Bedrohung von außen im Religionskonflikt? Walter Öhlinger, Kurator Wien Museum Eintritt frei! Um Anmeldung wird gebeten: http://bit.ly/2hVjwMd

Erfahren Sie mehr »

Doppelvortrag II: Städtische Ordnung und höfischer Glanz

28. Februar 19:15 bis 20:00

Die Stadt Wien in der Zeit konfessioneller Auseinandersetzungen zwischen 1517 und 1620 Wien war Residenzstadt der Habsburger, Sitz der Behörden der niederösterreichischen Stände und Stadt der Bürger, sodass sich hier eine Menge politischer und kultureller Einflüsse kreuzten. Kulturell dominierte zwar der Hof mit seinen festlichen Ereignissen, aber besonders auf dem religiösen Gebiet waren die Stände und die Bürger sehr eigenständig in der Entwicklung eines protestantischen Lebensstils. Karl Vocelka, Kurator, Institut für die Erforschung der frühen Neuzeit Historiker und langjähriger Institutsvorstand…

Erfahren Sie mehr »
März 2017

Gespräch: Luther Heute

9. März 18:30 bis 21:00

Eintritt frei! Um Anmeldung wird gebeten. Das heurige Jahr bringt das 500-jährige Jubiläum von Martin Luthers 95 Thesen gegen den Ablasshandel, der Ini­tialzündung für die Reformation. Die Ausstellung „Brennen für den Glauben. Wien nach Luther“ widmet sich dieser ereignisreichen Zeit. Aber was bedeutet Luther heute? Welchen Stellenwert haben seine Lehren für Österreichs Protestanten? Und wie gehen sie mit seinem zum Teil schwierigen Erbe – Stichwort: Antisemitismus – um? Bischof Michael Bünker steht der protestantischen Religionsgemeinschaft Österreichs seit 2008 vor. In…

Erfahren Sie mehr »

Poetry Slam: Brennen für den Glauben

10. März 19:00 bis 21:00

Eintritt frei! Um Anmeldung wird gebeten. Lutherjahr 2017. 95 Thesen. 1000 Punchlines, die im 16. Jahr­hundert die Gesellschaft gespalten haben. Reformation, Gegenreformation – welche Fragen zum Thema „Glaube“ brennen den SlammerInnen auf der Zunge? Wir laden die Meisterinnen und Meister der österreichischen Szene ein und freuen uns auf eine Collage aus Lyrik, Pointen und moderner Sprachkunst – mit Herz, Verstand und Darstellungskunst. Wer selbst auf der Bühne stehen möchte, kann sich vor Ort bis 18.45 Uhr anmelden (offene Liste). U.…

Erfahren Sie mehr »

Vortrag: John Eliot Gardiner Beethovens Reich des Geistes

15. März 18:30 bis 21:00

Eintritt frei! Um Anmeldung wird gebeten. Der große Dirigent John Eliot Gardiner ist auch einer der profundesten Denker über Musik. Die „New York Times“ nannte seine mittlerweile legendäre Studie zu Johann Sebastian Bach ein „overwhelming achievement“. Im Wien Museum richtet er seinen Blick auf Beethoven. Anlass ist die Konferenz „Utopische Visionen und visionäre Kunst: Beethovens ‚Geistiges Reich‘ Revisited“, die neueste musikwissenschaftliche Erkenntnisse bündelt. Diese wiederum fließen in die derzeitige Neugestaltung des Beethoven-Hauses in der Probusgasse, einer der Außenstellen des Wien…

Erfahren Sie mehr »

Virtueller Fallschirmsprung auf Wien

25. März 10:00 bis 18:00

Im Rahmen einer Kooperation mit der TU Wien und anlässlich der Ausstellung „Wien von oben“ bietet sich die Gelegenheit, an diesem Wochenende einen simulierten Fallschirmsprung auf Wien zu absolvieren. 15.000 Meter über der Stadt steht man an der Luke einer Hercules-Transportmaschine. Durch dünne Wolkenschwaden kann man auf die inneren Stadtbezirke blicken. Mit einem kräftigen Sprung stößt man sich ab, breitet die Arme aus und genießt den Fall, der Wind bläst ins Gesicht, und rasend schnell nähert man sich dem Boden…

Erfahren Sie mehr »

Virtueller Fallschirmsprung auf Wien

26. März 10:00 bis 18:00

Im Rahmen einer Kooperation mit der TU Wien und anlässlich der Ausstellung „Wien von oben“ bietet sich die Gelegenheit, an diesem Wochenende einen simulierten Fallschirmsprung auf Wien zu absolvieren. 15.000 Meter über der Stadt steht man an der Luke einer Hercules-Transportmaschine. Durch dünne Wolkenschwaden kann man auf die inneren Stadtbezirke blicken. Mit einem kräftigen Sprung stößt man sich ab, breitet die Arme aus und genießt den Fall, der Wind bläst ins Gesicht, und rasend schnell nähert man sich dem Boden…

Erfahren Sie mehr »

Vorträge: Natur und Stadtraum im Bild

30. März 18:30 bis 21:00

79. Minisymposium des Zentrums für Umweltgeschichte Eintritt frei! Um Anmeldung wird gebeten. Was zeigen Stadtansichten und -pläne? Was wird ausgeblendet oder idealisiert? Wie weit lässt sich die Stadt der Vergangenheit anhand dieser Zeugnisse rekonstruieren? In diesem Minisymposium beschäftigen wir uns mit der umwelthistorischen Aussagekraft von Stadtdarstellungen von der frühen Neuzeit bis in die Gegenwart. Präsentation: Martin Knoll, Historiker und Professor für Europäische Regionalgeschichte an der Universität Salzburg Sándor Békési, Historiker und Co-Kurator der Ausstellung „Wien von oben“ im Wien Museum…

Erfahren Sie mehr »
April 2017

Diskussion: Ein Objekt, drei Perspektiven

5. April 18:30 bis 21:00

Eintritt frei! Um Anmeldung wird gebeten. Der „Albertinische Plan“ ist die älteste Plandarstellung Wiens. Die im 15. Jahrhundert entstandene, kolorierte Federzeichnung ist eines der Highlights der Museumssammlung und auch in der Ausstellung „Wien von oben“ zu sehen. Im Rahmen des Abends wird das Objekt aus drei unterschiedlichen Perspektiven pointiert erläutert und diskutiert: Der Historiker und Experte für Kartografiegeschichte Karl Fischer konzentriert sich auf den entstehungs- und stadtgeschichtlichen Kontext, die Kunsthistorikerin und Künstlerin Martina Pippal geht auf gestalterische und künstlerische Fragen…

Erfahren Sie mehr »

Buchpräsentation Habsburg eine neue Geschichte

19. April 18:30 bis 21:00

Eintritt frei! Um Anmeldung wird gebeten. Letztes Jahr ging ein Ruck durch die Geschichtsforschung. Pieter Judson, führender US-Historiker zur österreichischen Geschichte, legte mit „The Habsburg Empire: A New History“ sein lang erwartetes Magnum Opus vor. Jetzt erscheint das viel diskutierte Buch in deutscher Übersetzung als „Habsburg: Geschichte eines Imperiums, 1740–1918“. Im Gespräch mit Monika Sommer-Sieghart, Direktorin des Hauses der Geschichte und davor Kuratorin im Wien Museum, präsentiert Judson seine Thesen, die auch die Geschichte Wiens in ein völlig neues Licht…

Erfahren Sie mehr »

Buchpräsentation: Unterwegs im Wien des 16. Jahrhunderts

20. April 18:30 bis 21:00

Eintritt frei! Um Anmeldung wird gebeten. Die Ausstellung „Brennen für den Glauben. Wien nach Luther“ führt uns direkt in die ereignisreiche Zeit des 16. Jahrhunderts, die außer vom Religionskonflikt zwischen Katholiken und Protestanten von der ersten Türkenbelagerung und ihren Nachwirkungen geprägt war. Was genau passierte in Wien? Und wie sah die Stadt aus? Nur wenige Spezialisten kannten die wichtigsten Quellen, die in den 1570er-Jahren entstandenen Stadtpläne der italienischen Kartografenfamilie Angelini. Diese faszinierenden Dokumente wurden von einem Team Wiener Stadthistoriker erstmals…

Erfahren Sie mehr »

Buchpräsentation: 1517

28. April 18:30 bis 21:00

1517 Welt­geschichte eines Jahres Eintritt frei! Um Anmeldung wird gebeten. Zum 500-jährigen Jubiläum des Beginns der Reformation blickt Historiker Heinz Schilling von Wittenberg auf die ganze Welt. Wie sah diese zur Zeit Luthers eigentlich aus? In seinem neuen Buch nimmt uns Schilling – Autor der gefeierten Biografie „Martin Luther: Rebell in einer Zeit des Umbruchs“ – auf eine Zeitreise nach Italien und Spanien, zu den Osmanen, an den chinesischen Kaiserhof und ins Reich der Azteken mit. Die fremden Länder und…

Erfahren Sie mehr »
+ Exportiere angezeigte Veranstaltungen

Send this to friend