Letztes Wochenende war am Wiener Flughafen Schwechat eine Flugzeuglegende zu bewundern. Die legendäre DSC_0077 HB-RSC Breitling Super Constellation, im Volksmund auch liebevoll „Super Conny“ genannt, landete zum ersten Mal in Wien. Die Breitling Super Constellation „Star of Switzerland“ ist eine der zwei letzten flugtüchtigen Super Connies weltweit und wird seit 2004 von der „Super Constellation Flyers Association“ (SCFA), einem privaten Verein mit viel Liebe und technischem Können am Leben erhalten.

Das 1955 konstruierte Flugzeug ist allerdings nicht mehr für Instrumentenflüge, also Flüge in Wolken oder Nebel wie moderne Airliner, zertifiziert. Sie wird stattdessen ähnlich wie eine kleine Cessna oder Piper im Sichtflug betrieben. Weltweit fliegen derzeit nur noch zwei Lockheed Super Constellations: Die „Super Conny“ in der Schweiz sowie eine in Australien, wobei die Breitling Super Constellation die einzige Maschine ist, die Passagiere befördern darf.

Ich hatte das einmalige Glück, dank lieber Freunde, einen Blick nicht nur auf sondern auch in diese legendäre Maschine zu werfen und habe euch natürlich viele Bilder mitgebracht.

Über den Autor

Grüß Euch, ich habe Vienna Inside ins Leben gerufen um euch die vielen Facetten der Wiener Stadt zu zeigen. Wien ist cool und gleichzeitig wunderschön. Die Stadt hat tolle Einwohner, die wunderbare Events machen, tolles Essen zaubern und auch so richtig zu feiern wissen. Ich stecke mit meiner Kamera mitten drin und bringe euch meine Eindrücke in Fotostorys mit. Ich schaue hinter die Kulissen, in die Kochtöpfe oder auch in die verborgenen Ecken dieser Stadt. Ursprünglich komme ich aus dem Design-Bereich, aber mittlerweile sind die Fotografie und das Visual Storytelling meine Profession und Leidenschaft geworden. Ach, und über Feedback freue ich mich immer sehr, also kommentiert ruhig ;-)

Einen Kommentar schreiben

Send this to friend