Die Wiener Staatsoper hat Augen!

1

Gestern Abend blickte die Wiener Staatsoper für eine Stunde mit hunderten Augen auf die Menschen am Ring.  Der Light Artist Gerry Hofstetter zauberte mit Hilfe von  5 Projektoren eine Stunde lang die Augenpaare auf die Fassade der Staatsoper.

Art of attentiveness

Diese Lichtinstallation ist Teil einer europaweiten, von Gerry Hofstetter und Swiss International Air Lines (SWISS) initiierten Bewegung für mehr zwischenmenschliche Achtsamkeit: Künstlerisch in Szene gesetzte Augenpaare bilden das Leitmotiv der Inszenierung. Sie stehen sinnbildlich für den Blickkontakt zwischen Menschen und sollen zu mehr Achtsamkeit im Umgang miteinander ermuntern.

Damit sich die Menschen den Wert der Achtsamkeit wieder vor Augen führen, engagiert sich der Lichtkünstler Gerry Hofstetter gemeinsam mit der Schweizer Fluggesellschaft SWISS – und setzt quer durch Europa Zeichen für mehr Sorgfalt im Umgang miteinander. In London wurde bereits Ende November der Auftakt der Bewegung gefeiert: Der Nullmeridian in Greenwich bildete die erste Station und damit den Nullpunkt der Lichtkunstreihe.

SWISS setzt sich mit der Lichtkunstreihe als Botschafter für den Wert der Achtsamkeit ein. Die Crews der Fluggesellschaft haben den ersten Schritt gemacht: Ihre Augen bilden das Leitmotiv der Lichtinstallationen quer durch Europa.

Wenn auch Du Teil des Projektes werden möchtest, dann lade auch du ein Augenselfie auf die Swiss-Webseite hoch. Je mehr Menschen bei dieser Aktion teilnehmen, desto größer wird das Zeichen für die Achtsamkeit.

 

Wir waren selbstverständlich auch vor Ort und haben euch auch einige schöne Bilder aus einem ungewöhnlichen Blickpunkt mitgebracht. Wir durften nämlich wieder mal auf einen Balkon des Hotels Bristol – vielen Dank dafür.

Eine wunderschöne Aktion – leider war das Kunstwerk nach einer Stunde bereits vorbei, daher haben wir  keine Bilder von der Ringseitigen Fassade der Oper.

Noch mehr Bilder findet ihr auch auf Instagram unter dem Haschtag #attentivenow‬

Über den Autor

Grüß Euch, ich habe Vienna Inside ins Leben gerufen um euch die vielen Facetten der Wiener Stadt zu zeigen. Wien ist cool und gleichzeitig wunderschön. Die Stadt hat tolle Einwohner, die wunderbare Events machen, tolles Essen zaubern und auch so richtig zu feiern wissen. Ich stecke mit meiner Kamera mitten drin und bringe euch meine Eindrücke in Fotostorys mit. Ich schaue hinter die Kulissen, in die Kochtöpfe oder auch in die verborgenen Ecken dieser Stadt. Ursprünglich komme ich aus dem Design-Bereich, aber mittlerweile sind die Fotografie und das Visual Storytelling meine Profession und Leidenschaft geworden. Ach, und über Feedback freue ich mich immer sehr, also kommentiert ruhig ;-)

Einen Kommentar schreiben

Send this to friend