HOT ROD CITYTOUR Wien

0

Mit einem Hot Rod durch Wien kurven – ab sofort ist das auch in Wien möglich. Natürlich nicht in richtigen Autos sondern in kleineren motorisierten Seifenkisten.

Allerdings erreichen die Mini Hot Rods Spitzengeschwindigkeiten von knapp 88 km/h und dürfen daher nur ab 18 Jahren und mit einem B-Führerschein gelenkt werden.
Die 2m langen Autos sind mit einer Direktlenkung, einem 4takt-Motor mit 13,6 PS und 170ccm Hubraum und keiner Federung ausgestattet – das spürt man dann auch nach einiger Zeit am Allerwertesten.

Die Hauptroute führt an den wichtigsten Sehenswürdigkeiten Wiens vorbei.
Treffpunkt ist dabei immer in der Judengasse 4 im 1. Bezirk. Es sind keine 200 Meter von der Ankeruhr am Hohen Markt bis zur Station.

Die Wegpunkte der HOT ROD CITYTOUR sind:
Donaukanal / Urania / Riesenrad / Reichsbrücke / UNO City / alte Donau / Kursalon Hübner / Stadtpark / Schwarzenbergplatz / Oper / Heldenplatz / Naturhistorisches Museum / Parlament / Burgtheater / Rathaus / Börse / Universität / Votivkirche / Secession / Karlsplatz / Karlskirche / Otto Wagner Pavillion / je nach Verkehr Schloss Schönbrunn.

Bei Regen und Schlechtwetter haben die Hot Rods klarerweise Pause und auch im Winter bleiben die Flitzer mit der markanten Schnauze in der Garage.

Eine HOT ROD CITYTOUR  startet alle 2 Stunden und  dauert 120 Minuten (10h | 12h | 14h | 16h | 18h | 20h) und kostet 99,- (die Moonlighttour um 20h kostet 119,–)
Webseite ↑  Facebook ↑
Wie so eine Tour aussehen kann seht ihr in folgendem Video

Über den Autor

Grüß Euch, ich habe Vienna Inside ins Leben gerufen um euch die vielen Facetten der Wiener Stadt zu zeigen. Wien ist cool und gleichzeitig wunderschön. Die Stadt hat tolle Einwohner, die wunderbare Events machen, tolles Essen zaubern und auch so richtig zu feiern wissen. Ich stecke mit meiner Kamera mitten drin und bringe euch meine Eindrücke in Fotostorys mit. Ich schaue hinter die Kulissen, in die Kochtöpfe oder auch in die verborgenen Ecken dieser Stadt. Ursprünglich komme ich aus dem Design-Bereich, aber mittlerweile sind die Fotografie und das Visual Storytelling meine Profession und Leidenschaft geworden. Ach, und über Feedback freue ich mich immer sehr, also kommentiert ruhig ;-)

Einen Kommentar schreiben

Send this to friend