Der Erste-Campus – ein etwas anderes Headquarter

0

Auf dem Gelände des ehemaligen Südbahnhofs entstand in den letzten Jahren ein neuer Hauptbahnhof und ein neues Stadtviertel, das  „Quartier Belvedere“. Als Wohn-, Geschäfts- und Freizeitviertel soll es das Tor zur Stadt werden und drei Gemeindebezirke zusammenwachsen lassen.  Ein Gebäudekomplex hebt sich mit seinen geschwungenen Linien angenehm von den übrigen Neubauten ab, es handelt sich um das neue Headquater der  Erste Bank, den „Erste-Campus„.

Mit dem „Erste-Campus“ entstand hier eine der modernsten Konzernzentralen Österreichs. Ab sofort sitzen alle 4.500 Wiener Mitarbeiter der Erste Bank aus ehemals 20 Standorten hier vereint.

Ich war wiedermal mit den Instagramers Austria unterwegs und wir durften den Campus inspizieren.

Südbahnhof Wien

Gut kann ich mich noch an die Zeit erinnern, als hier der alte Südbahnhof stand. Eine Augenweide war dieser klotzige Bau aus den Nachkriegsjahren ja wirklich nicht.
Bildquelle: wikipedia, Fotograf: Dworzec Wiedeń Południowy

Erste Campus

Das Architektenduo Marta Schreieck und Dieter Henke zeichnen für die organisch geschwungenen Formen, die den dazwischenliegenden Landschaftsgarten mit allen Arbeitsbereichen des Erste Campus verbindet, verantwortlich.

Erste Campus

Die geschwungene Architektur des Gebäudes schafft eine Offenheit, die einladend und naturverbunden auf die Menschen, die sich auf dem Erste Campus aufhalten, wirken soll.

Erste Campus

„Den Architekten war es wichtig, durch die Integration von Grünräumen eine urbane Stadtlandschaft zu schaffen und so für eine motivierende Atmosphäre und Wohlbefinden zu sorgen.“ – so steht es im Prospekt und ganz ehrlich, gegen einen solchen Arbeitsplatz hätte ich auch nichts einzuwenden.

Erste Campus

Auf dieser Terrasse haben wir bei unserem Rundgang eine kleine Kaffeepause eingelegt. Die vielen Grünflächen lassen einem direkt vergessen, dass draußen der Großstadtverkehr brummt.

Erste Campus

Das Atrium im Erdgeschoß. Hier befindet sich eine frei zugängliche Begegnungszone. Diese beherbergt auch Restaurants und Café.

Erste Campus

Man kommt sich schon ein bisserl verloren vor, in dem großen Gebäudekomplex. Aber normalerweise herrscht hier ja auch mehr Betriebsamkeit.

Erste Campus

Hell und freundlich ist die Architektur und wir freuten uns über schöne Fotos.

Ich war ehrlich positiv überrascht von diesem neuen Bau, vor allem von den großen Grünbereichen. Wer sich selber einen Eindruck verschaffen möchte, kann das jederzeit tun, denn das Erdgeschoß des Erste Campus steht jedem Besucher offen.

Über den Autor

Grüß Euch, ich habe Vienna Inside ins Leben gerufen um euch die vielen Facetten der Wiener Stadt zu zeigen. Wien ist cool und gleichzeitig wunderschön. Die Stadt hat tolle Einwohner, die wunderbare Events machen, tolles Essen zaubern und auch so richtig zu feiern wissen. Ich stecke mit meiner Kamera mitten drin und bringe euch meine Eindrücke in Fotostorys mit. Ich schaue hinter die Kulissen, in die Kochtöpfe oder auch in die verborgenen Ecken dieser Stadt. Ursprünglich komme ich aus dem Design-Bereich, aber mittlerweile sind die Fotografie und das Visual Storytelling meine Profession und Leidenschaft geworden. Ach, und über Feedback freue ich mich immer sehr, also kommentiert ruhig ;-)

Einen Kommentar schreiben

Send this to friend