Auf vier Pfoten durch die Stadt in und rund um Wien unterwegs. Aber nicht irgendwo hin: Für unser liebstes Haustier haben wir die schönsten Ausflugsziele und besten Events der nächsten Monate zusammengetragen, die sich auf jeden Fall für einen Besuch lohnen.

Vor wenigen Tagen ist erst eine der großen Haustiermessen zu Ende gegangen. Am dritten und vierten Dezember fand die große Tierausstellung und Leistungsschau in den Wiener Messehallen im zweiten Bezirk statt. Bei zahlreichen Mitmachaktionen, aber auch Fachvorträgen nicht nur zum Thema Hund konnten sich dort Tierfreunde rund um richtige Haltung und neue Trends informieren. Die neue Haustiermesse findet seit 2012 einmal jährlich statt.

Exotica – Die Haustiermesse im Frühjahr

Bereits Anfang 2017 findet die nächste große Heimtiermesse in der heimlichen Hauptstadt der Vierbeiner statt. Am Samstag und Sonntag den 25. und 26. Februar treffen sich Tierfreunde in der MARX Halle. Wer sich bereits jetzt Karten sichert, erspart sich die unnötige Warterei an den Kassenhäuschen. Die Öffnungszeiten an den beiden Tagen sind jeweils von zehn bis achtzehn Uhr.

Auf der Facebookseite des Veranstalters werden laufend neue Informationen, Rabattaktionen und Nachrichten zur Messe veröffentlicht.

Wie jedes Jahr erwartet die Zwei- und Vierbeinigen Besucher ein umfangreiches Ausstellungs- und Rahmenprogramm. Die genauen Details werden ab Dezember bekanntgegeben. Die Messe findet 2017 zum elften Mal statt. Bereits in diesem Jahr wurde die Veranstaltung erstmals vom Herbst in das Frühjahr verlegt. Die neu renovierte MARX Halle bietet dafür einen angemessenen Rahmen.

Größte Veranstaltung dieser Art – mit umfangreichem Programm

Die Exotica überrascht jedes Jahr mit tollen Minievents, Workshops und Vorträgen. 2016 nahmen rund 150 Aussteller an der Messe teil. Neben Futterherstellern, innovativem Spielzeug oder erstmals auch Start-Up Unternehmen mit neuen Ideen im App-Bereich sind wie jedes Jahr zahlreiche Züchter und Tierschutzvereine vor Ort.

  • Rassehundeausstellung: Die alljährliche Rassenpräsentation des Österreichischen Kynologenverbandes gehört zu den beliebtesten Programmpunkten. Über 200 Hunderassen werden hier präsentiert und vorgestellt.
  • Red Carpet Run: Bei diesem Event, das 2016 das erste Mal ausgetragen wurde, kann ihr Liebling beim Kampf um den Titel zu Österreichs Hundestar beim Casting antreten.
  • European Trickdog Meisterschaft: Bei speziellen Wettkampf für Hundetricks ziehen hingegen nur echte „Profis“ ins Rennen. Die besten Starter aus Europa präsentieren dem Publikum hier ihr Können.

Wer auf der Messe ein neues Haustier erwerben möchte, muss an dieser Stelle leider enttäuscht werden. Im Rahmen der Veranstaltung werden keine Tiere verkauft. Allerdings bietet die Ausstellung die beste Gelegenheit, sich über die verschiedenen Rassen und eine artgerechte Haltung zu informieren.

Egal ob ein treuer Freund für die Familie, ein selbstbewusster Begleiter oder eher ein Schoßhündchen gesucht wird: fachkundige Ansprechpartner können mehr über die individuellen Charaktereigenschaften der Tiere erzählen und umfassend beraten. Kleinere Rassen wie der Yorkshire Terrier sind oft günstiger im Unterhalt, weil sie allein schon weniger Futter benötigen. Für den wachsamen Hund ist trotzdem viel Zeitaufwand für Pflege und Erziehung einzuplanen.

Bei anderen Rassen wie beispielsweise dem Beagle werden hingegen die Familienfreundlichkeit, der unproblematische Umgang mit Kindern gepaart mit seiner Robustheit geschätzt. Große Hunde wie der Dobermann sind oft als Beschützer von Haus und Familie gefragt. Sie zeichnen sich neben ihrem freundlichen und menschenbezogenen Charakter vor allem durch ihren ausgeprägten Wach- und Schutzinstinkt aus. Auf der Messe können so auch Rassen kennengelernt werden, über die zukünftige Hundebesitzer vielleicht noch gar nicht nachgedacht haben.

Vierbeiner sind Willkommen

hund-01Bei der Haustiermesse im Februar ist Ihr Hund ausdrücklich erwünscht. Wer seinem Liebling den Messetrubel zutraut, kann gemeinsam ein paar aufregende Stunden bei den vielen Aktionen erleben. Denn wie sollen Sie sonst die perfekt passende Winterbekleidung für ihren Liebling finden, oder das neue Hundegeschirr, wenn der Hund zu Hause bleiben muss?
Der Veranstalter knüpft die Zugangserlaubnis für die Vierbeiner an zwei Bedingungen:

  • Für den Hund muss, solange er über sechs Monate alt ist, eine Tollwutimpfung nachgewiesen werden. Dafür kann an der Kasse der Impfpass des Tieres vorgezeigt werden.
  • Auf dem Veranstaltungsgelände muss der Hund an der Leine geführt werden.

Außerdem haben die Hunde zum abgegrenzten Bereich der Katzenausstellung keinen Zutritt.

Dogs Professional – der österreichische Hundetrainerkongress

hund-04Zum vierten Mal lädt die Veterinärmedizinische Universität Wien zum jährlichen Kongress. Am 18. und 19. Februar 2017 können sich Hundetrainer über Weiterbildungsmöglichkeiten informieren und Erfahrungen austauschen. Aber auch Interessierte an einer Trainerausbildung finden ein vielfältiges Informationsangebot. Es sind Vorträge und Diskussionsrunden zu folgenden Themen geplant:

  • Ressourcenverteidigung beim Hund
  • Antijagd und Freilauftraining
  • Impulstraining und richtiger Umgang mit aggressiven Hunden
  • Superfood: Ernährung und Lernverhalten

Zur Veranstaltung, die in den Räumen der Veterinärmedizinischen Universität stattfindet, wurden verschiedene Tiermediziner und professionelle Tiertrainer als Vortragende verpflichtet.

 Hundepsychologie – Zusatzangebot für Hundetrainer

Wer sich im Bereich Hundetraining und Verhaltensberatung noch weiter qualifizieren möchte, kann dazu Kurse bei der Gesundheitsakademie Wien belegen. Derzeit sind vier Termine vorgeplant, die verschiedene Themen rund um Tiererziehung und dem Zusammenleben von Hund und Mensch behandeln:

  • 18. Dezember 2016: Wirkung von Stoffwechsel, Hormonen und Ernährung auf das Verhalten der Hunde.
  • 15. Jänner 2017: Grundlagen der Veterinärmedizin und Anatomie
  • 22. Jänner 2017:  Tierschutz und Recht
  • 19. Februar 2017: Biologische Grundlagen der Tierernährung

Insgesamt 24 Wochendendkurse sind für den Abschluss mit einem Diplom nötig. Die Seminare können jedoch auch einzeln gebucht werden und bieten jedem Interessierten die Möglichkeit, sich über die verschiedenen Themen weiterzubilden. Weitere Schwerpunkte behandeln das Sozialverhalten der Tiere oder auch die Aufzucht von Welpen. Neben der psychologischen Ausbildung werden von der Akademie auch Kurse in Tiermassage angeboten.

Badener Hundetag – Outdoor Erlebnis für Zwei- und Vierbeiner

hund-03Diese Veranstaltung ist vielen Wiener Hundeliebhabern bekannt. Nach mehreren Malen in der Hauptstadt wurde das Event inzwischen auf die Trabrennbahn in Baden verlegt. Im Sommer 2017 ist es dann wieder soweit. Am Wochenende des vierten und fünften Juni dreht sich dort alles rund um den Hund. Geplant sind dieses Jahr sogar erstmals zwei Tage. Auch hier locken zahlreiche Aktionen das Publikum auf zwei und vier Beinen:

  • Shopping: Aussteller aus dem Bereich Hundenahrung, Spielzeug, Geschirre und Leinen, hundefreundlicher Urlaub oder maßgefertigte Produkte bieten eine breite Palette an Artikeln für Hund und Herrchen oder Frauchen.
  • Informationsangebot: Neben Infoständen zu den verschiedenen Rassen und der richtigen Haltung findet der Tierfreund hier auch kompetente Ansprechpartner zu Fragen der Hundeerziehung oder zu Ausbildungsmöglichkeiten als Therapie- oder Rettungshund.
  • Vorführungen: Wie jedes Jahr ist neben Vorträgen auch mit verschiedenen Shows für Abwechslung und Unterhaltung gesorgt. Hier kann sich jeder zwischendrin von den Mitmachaktionen erholen.
  • Aktivitäten zum Mitmachen: Hunderennen, Treibball oder Schnupper-Agility: Bei diesen Aktivitäten können die Besucher aktiv am Geschehen mitmachen. Ein besonderes Highlight ist sicherlich das PRO PLAN Dogdiving. Bei dieser Hundesportart kann sich der vierbeinige Freund bei verschiedenen Sprüngen in einen Pool verausgaben.

 Abwechslung beim Gassi-Gehen – Ausflugsziele in Wien

Für die Vierbeiner sind in Wien einige Hundezonen eingerichtet worden. Rund 170 Stück gibt es inzwischen. In diesen speziellen Bereichen dürfen die Hunde auch ohne Leine laufen. Besonders viel Platz bietet der Park rund um den Wiener Prater. In dem Naherholungsgebiet gibt es neben der Station der Liliputbahn eine große Hundewiese. Hier treffen sich Hundefreunde aus allen Ecken der Stadt, um sich auszutauschen und mit den Vierbeinern zu spielen.

Aber auch in der Stadt gibt es schöne Routen zum Spazieren- und Gassigehen. Vom Stephansplatz kann durch die Rotenturmstraße zum Donaukanal flaniert werden. Auch diese Ecke gilt als heimlicher Hundetreffpunkt und Herrchen kann nebenbei die schöne Aussicht über das Wasser genießen.

Für alle, die zwischendrin Hunger bekommen, lohnt ein Abstecher ins Kimbo Dogs in der Lerchenfelderstraße. Wo im Sommer Eis verkauft wird, hat über den Winter ein Hot-Dog Pop-Up Restaurant seine Türen geöffnet.

Für den Sommer gibt es noch ein paar besondere Tipps, wo sich die Vierbeiner von der Hitze auch einmal im Wasser abkühlen können. Abseits der Schwimmbäder kann an verschiedenen Wildbadeplätzen oder Naturstränden geplantscht werden:

  • Alte Donau / Kaiserwasser: An diesem Seitenarm der Donau finden sich sonnige und schattige Plätzchen auf der großen Liegewiese.
  • Hundezone Angelibad: Nahe des Ferdinand-Kaufmann-Platzes befindet sich eine große Hundefreilaufzone und die Vierbeiner können in der alten Donau schwimmen.
  • Donauinsel: Wiens längster Hundestrand liegt auf der Donauinsel zwischen Nordbrücke und Florisdorfer Brücke. Ein weiterer Badebereich befindet sich zwischen Stadlauer Ostbahnbrücke und Praterbrücke.
  • Heustadlwasser / Wiener Prater: Dieser naturbelassene Teil des alten Donaukanals befindet sich an der Prater Hauptallee. Auch im kleinen Teich nebenan sind Hunde erlaubt. Selbst bei hohen Temperaturen im Sommer ist die Liegewiese kaum überfüllt.
  • Badeteich Hirschstetten: An dem riesigen Teich im 22. Bezirk ist im südlichen Teil eine Hundezone zu finden. Das Gewässer liegt etwas außerhalb Wiens, allerdings ist der abgetrennte Bereich für Hunde der größte der Stadt.

In diesem Sinne wünsche ich euch schon jetzt ein schönes und erfolgreiches 2017 mit eurem Liebling!

Fotocredits: Christine Khom Fotografie

Über den Autor

Grüß Euch, ich habe Vienna Inside ins Leben gerufen um euch die vielen Facetten der Wiener Stadt zu zeigen. Wien ist cool und gleichzeitig wunderschön. Die Stadt hat tolle Einwohner, die wunderbare Events machen, tolles Essen zaubern und auch so richtig zu feiern wissen. Ich stecke mit meiner Kamera mitten drin und bringe euch meine Eindrücke in Fotostorys mit. Ich schaue hinter die Kulissen, in die Kochtöpfe oder auch in die verborgenen Ecken dieser Stadt. Ursprünglich komme ich aus dem Design-Bereich, aber mittlerweile sind die Fotografie und das Visual Storytelling meine Profession und Leidenschaft geworden. Ach, und über Feedback freue ich mich immer sehr, also kommentiert ruhig ;-)

Einen Kommentar schreiben

Blogheim.at Logo

Send this to a friend