Schon eine Stunde vor Beginn der Veranstaltung sammelten sich die Besucher vor dem Hotel Marriott.

Wenn sich bereits am Vormittag vor dem Marriott eine lange Menschenschlange bildet, dann heißt es wieder – anstellen zum Kuchen essen. Bereits zum vierten Mal lud das  Vienna Marriott Hotel zum fröhlichen Cheesecake-Tasting.
Gratis schlemmen und sich durch sechs verschiedene Cheesecakes kosten – wer will das nicht? Allerdings herrscht das Prinzip First Come, First Serve und so waren die Plätze für die 1600 Kostproben heiß begehrt.

Ein Cheescake ist keine Topfentorte

Damit mir da keine Verwechslungen aufkommen, ein Cheescake schmeckt ganz anders als eine Topfentorte oder ein Käsekuchen, denn so ein echter New Yorker Cheescake wird aus Doppelrahmfrischkäse gemacht.  Alle anderen Varianten mit Mascarpone oder Topfen sind zwar nicht schlecht aber eben keine echten Cheescakes mehr.

Wie das Marriott zum Cheescake kam!

Annemarie Bortoli, die Chef Pâtissière des Vienna Marriott präsentiert die sechs Torten, die zur Verkostung bereit standen.

Alles begann mit einem Besuch des Hoteldirektors Dieter Fenz in der amerikanischen Cheesecake Factory, die ca. 35 verschiedene Cheescakes anbieten. Und anscheinend haben dem Herrn Fenz diese Torten so gut geschmeckt, dass er sie auch im Wiener Marriott anbieten wollte. In die Mischung aus amerikanischem Hotel und Wiener Kaffeehauskultur passt so ein Cheescake mit österreichischer Geschmacksnote gar nicht mal so schlecht und schon bald avancierte das amerikanische Dessert zu einem Gourmettipp der Wiener.

Annemarie Bortoli, die Chef Pâtissière des Vienna Marriott, ist Fachfrau wenn es um Cheescakes geht und sie verwendet für ihre 13 cm hohen cakes Doppelrahmfrischkäse von der amerikanischen Marke Philadelphia. Für die 1600 Kostproben wurden 160 kg Philadelphia verarbeitet!

Jetzt geht es aber ans Kosten

Schnell waren alle Tische im Garten Café des Hotel Marriott besetzt und schon bald darauf begann das große Kosten.

Natürlich müssen auch wir von diesen super guten Torten kosten und bekommen einen Teller mit 6 Test-Tortenstücken zum durchprobieren und bewerten.

Zum Kosten gab es dieses Mal folgende Geschmacksvariationen  „Marille-Waldmeister“, „Himbeer-Minze“, „Erdbeer-Pfeffer“, „Pfirsich-Valhrona Schokolade“, „Rosensirup-Champagner“ und den „Waldbeer“ Cheesecake und die erhielten von uns alle das Prädikat Top-NomNom.

Aber es kann nur einen Gewinner geben und nach Auswertung aller Fragebögen gab das Marriott auf Facebook die Gewinnertorte bekannt. Der Cheeskake, der bei den Testern am besten angekommen ist heißt: Valrhona Schokolade Cheesecake! Bis in den Herbst (da gibt es dann das nächste Tasting) ist der „Valrhona Schokolade Cheesecake“ nun auf der Dessertkarte des Hotelrestaurants zu finden.

Übrigens, alle Cheeskakes gibt es auf Bestellung (3 Tage vorher) auch zum Mitnehmen, auch als Gluten- und Lactosefreie Versionen. Bestellungen im Garten Café des Hotel Marriott

Wir gratulieren dem Team des Marriotts zu dieser absolut köstlichen Veranstaltung und freuen uns bereits auf das nächste Cheesecake Testing im Herbst!

VIENNA MARRIOTT HOTEL

Parkring 12a, 1010 Wien
Web | Facebook

Über den Autor

Grüß Euch, ich habe Vienna Inside ins Leben gerufen um euch die vielen Facetten der Wiener Stadt zu zeigen. Wien ist cool und gleichzeitig wunderschön. Die Stadt hat tolle Einwohner, die wunderbare Events machen, tolles Essen zaubern und auch so richtig zu feiern wissen. Ich stecke mit meiner Kamera mitten drin und bringe euch meine Eindrücke in Fotostorys mit. Ich schaue hinter die Kulissen, in die Kochtöpfe oder auch in die verborgenen Ecken dieser Stadt. Ursprünglich komme ich aus dem Design-Bereich, aber mittlerweile sind die Fotografie und das Visual Storytelling meine Profession und Leidenschaft geworden. Ach, und über Feedback freue ich mich immer sehr, also kommentiert ruhig ;-)

Einen Kommentar schreiben

Send this to a friend