Einst waren die Vorstadtwirtshäuser Treffpunkt für Liebhaber der gut bürgerlichen Wiener Küche. Auch das ehemalige Vorstadtgasthaus „Zum Herkner“ in der Dornbacher Straße 123, vis-à-vis der 43er Umkehrschleife, von Heinz Herkner gehörte einst dazu. 15 Jahren nach der Schließung wurde das Traditionsgasthaus von den Brüdern Pichlmaier als „Pichlmaiers zum Herkner“ neu belebt. 
Die Brüder Pichlmaier setzten auf Klassiker der Wiener und österreichischen Küche, wie auch abseits davon Gerichte neu zu interpretieren. Nachdem Tradition groß geschrieben wird findet man auch Gerichte nach  steirischen Familienrezepten auf der Speisekarte. 

Seit Ende Februar wird jeden Samstag eine alte Tradition wiederbelebt „frische Buchteln mit Vanillesauce„.  Da werden sofort alte Kindeheitserinnerungen wieder wach wenn man bei Oma schon ungeduldig mit dem Duft der warmen Buchteln frisch aus dem Ofen warten musste bis diese angerichtet wurden. Diese Tradition kann man jetzt jeden Samstag bei Pichlmaiers zum Herkner fröhnen. Dazu kann man klassisch einen Kaffee oder einen der köstlichen steirischen Natursäfte bestellen.

Buchteln mit Vanillesauce

Buchteln mit Vanillesauce

Vor dem eigentlichen Highlight des Tages den „Buchteln wie bei Oma“ durften wir einen Streifzug durch die aktuelle Speisekarte vom „Pichlmaiers zum Herkner“ verkosten.

Pichlmaiers zum Herkner

Pichlmaiers zum Herkner

Als erste Kostprobe wurde ein Leicht gebeizter Lachs, mit Senfkörner, Gurke & Creme Fraiche serviert. 

Leicht gebeizter Lachs, mit Senfkörner, Gurke & Creme Fraiche

Leicht gebeizter Lachs, mit Senfkörner, Gurke & Creme Fraiche

Anschließend konnten wir eine weitere Vorspeise der aktuellen Karten und zwar einen „Salat von Bulgur & Buchweizen mit Zitrone, Spinat & Schafskäse“ verkosten.

Salat von Bulgur & Buchweizen mit Zitrone, Spinat & Schafskäse

Salat von Bulgur & Buchweizen mit Zitrone, Spinat & Schafskäse

Als dritte Kostprobe gab es Schulterscherzel Schnitten mit bunten Karotten und Markscheibe auf gerösteten Schwarzbrot. Mit einem Wort vorzüglich, das Schulterscherzel war butterweich, die Rindsuppe kräftig und die Markscheibe auf dem getoasteten Brot 😍. 

Schulterscherzel Schnitten mit bunten Karotten und Markscheibe auf gerösteten Schwarzbrot

Schulterscherzel Schnitten mit bunten Karotten und Markscheibe auf gerösteten Schwarzbrot

Die vierte Kostprobe waren die hausgemachten Krautfleckerl. Ein österreichischer Klassiker aber neu interpretiert und toll gelungen. Die Fleckerl waren bissfest und nicht matschig wie sie leider oft serviert werden. 

Hausgemachte Krautfleckerl

Hausgemachte Krautfleckerl

Zum Abschluss wurde dann die eigentlichen Stars und der Grund unseres Besuchs serviert „Buchteln mit Vanillesauce„. Und die Buchteln waren sensationell. Extrem flaumig und locker. Die Oberseite leicht cross gebacken ein Traum. Der Germteig locker und fluffig und nicht wie so oft zu fettig. Die Buchteln machen süchtig nach mehr. 😘😘😘

Fazit: Wir werden sicher wiederkommen! Unsere Favoriten sind eindeutig das Rindfleisch und die Buchteln. Am besten nach dem nächsten Ausflug in den Wienerwald bei der Rückfahrt bei „Pichlmaiers zum Herkner“ einkehren und sich dort stärken ❤ 

Fotostrecke unseres Besuch´s bei Pichlmaiers zum Herkner

PICHLMAIERS ZUM HERKNER
Dornbacher Straße 123, 1170 Wien
Öffnungszeiten: Do – Mo & Feiertage 11 – 24 Uhr
Website: zumherkner.at
Facebook: facebook.com/zumherkner/
Instagram: instagram.com/pichlmaierszumherkner/

Transparenz: Dieser Beitrag entstand im Rahmen einer Verkostungs-Einladung. Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt unsere persönliche Meinung wieder.

Über den Autor

Grüß Euch, neben Christine bin ich die 2te Hälfte und der Videograf von ViennaInside. Gemeinsam teilen wir mit euch unsere Entdeckungsreisen durch Wien und vielen anderen schönen Orten. Ursprünglich komme ich aus dem Online Marketing Bereich und Webcreation Bereich. Mittlerweile sind Content Erstellung und Content Marketing meine Schwerpunkte.

Einen Kommentar schreiben

Blogheim.at Logo

Send this to a friend