Dass man in der Brasserie + Bar „The Bank“ im  Park Hyatt  in tollem Ambiente ziemlich lässige Cocktails schlürfen kann ist euch hoffentlich schon bekannt. Aber rechtzeitig zum Frühlingserwachen gibt es in „The Bank“ neue Cocktails  zu entdecken. Wir haben für euch schon mal gekostet und können euch unsere Eindrücke leider nur in Wort und Bild schildern, wie es euch schmeckt, das müsst ihr schon selbst testen.

Im Gebäude des Park Hyatt war früher die Länderbank untergebracht und die Brasserie + Bar „The Bank“ befindet sich im ehemaligen Kassensaal, in Erinnerung an diese historische Vergangenheit haben die brandneuen Cocktails Namen wie Transaction  oder Bankruptcy.

Das Erscheinungsbild der Cocktailkarte ist seit jeher überraschend anders. Es gab sie schon eingemeißelt auf einer Schieferplatte, als Banknote in einer Geldspange und dieses Mal im Zeitungsformat.

 „the Bank Times“  ist die neue kreative Signature Karte der  „The Bank“ Bar. Aufgemacht wie eine Zeitung gibt es in dieser 4-seitigen Karte nicht nur ausführliche Beschreibungen der Cocktails sondern auch kleine Geschichten.

Die neuen Signature Cocktails

Verantwortlich für die neuen internationalen Premium Cocktails ist Bar Manager Stefan Bauer und sein Team. Stefan Bauer war Barkeeper des Jahres 2016 und seine neuen Kreationen sind vielfältig, komplex und überraschend.

Insgesamt 10 neue Cocktail-Kreationen hat Stefan Bauer für 2018 .

Unsere erste Kostprobe ist der „INVESTMENT“ . Basis ist ein Vodka der selbst mit Snyders Bretzeln aromatisiert wurde. Dazu kommen ein roter Wermut, der für eine schöne Tiefe sorgt, und Holunder Tonic für die Frische.

Der „BANKRUPTCY“ ist etwas für Lieb-haber von Kräuter Aromen, im speziellen Enzian. Durch die Zugabe eines Cranberry Sirup und Champagner erfährt der Cocktail ein erfrischend fruchtiges Prickeln.

Im „TRANSACTION“ treffen zwei sehr unterschiedliche Geschmacksnoten aufeinander. Tequila aus Mexico vermischt sich mit  japanischem Sake. Zusammen mit etwas Zucker und Peychaud’s Bitter  – mollige Pflaumennote mit pfeffrigem Schuß.

Beim „INSURANCE“ bildet ein Kräuterlikör die Grundbasis des Cocktails. In Verbindung mit Aromen verschiedener Gewürze, Zitrusfrüchten, Honig und Pfrsichen ergibt sich ein sehr gehaltvoller, aromatischer und gesunder Cocktail. Ein Genuss – mit Sicherheit.

 

Die Basis für den „LIQUIDITY“ bildet Calvados, der für ein fantastisches Apfelaroma sorgt. In Verbindung mit Brombeerlikör, Holundersirup und frischer Minze erhält der Cocktail eine zusätzliche fruchtig-orale Note. Durch das Soda wirkt er leicht, bleibt dennoch aromatisch und ist der perfekte Begleiter im Sommer.

Ein Cocktail für jeden Anlass ist der „FROZEN ACCOUNT“. Die Basis bildet der St. Germain, mit zarter oraler Holundernote – zusammen mit frischem Basilikum, Gewürzen und Anis entsteht ein wunderbar leichter und erfrischender Cocktail.

Gin ist in der Bar-Welt heutzutage kaum mehr weg zu denken, deshalb bildet er auch die Grundlage für diesen Cocktail. Beim „STANDING ORDER“ wird Gin mit einem kräftigen roten Wermut und einem Beerenlikörkombiniert, welcher für die passende Fruchtnote sorgt. Die hausgemachten Kirsch-Haselnuss Bitters geben dem Cocktail ein zusätzliches Nussaroma. Das Brombeeren Espuma, welches auch mit Gin versetzt ist, sorgt am Schluss für einen spannenden und dauernden Trinkgenuss.

Beim „WITHDRAWAL“ wird bewusst auf außergewöhnliche Extrakte oder Tinkturen verzichtet und dafür gibt es bekannte Aromen wie Bourbon, Zitrone, Erdbeere und Vanille. Diese Kombination lässt einen fruchtigen aber nicht zu süßen Cocktail entstehen – auf das richtige Verhältnis kommt es eben an.

 

Für Naschkatzen ist der „DEPOSIT“ genau das Richtige. Dem sehr aromatischen und kräftigen Whisky hat Stefan Bauer durch Blütenhonig, Kakaolikör und Orangenlikör einen ganz speziellen Charakter verliehen. Dazu etwas Orangen- und Zitronensaft und der Cocktail ist perfekt ausbalanciert.

Ein jeder kennt Rum in der Kombination mit Limettensaft und Zuckersirup, als Daiquiri Cocktail. Beim „REVERSE STOCK SPLIT“ ergänzt das Team mit Orangenlikör und  Eigelb, um den Cocktail eine feste Textur zu verleihen.

Nicht dass ihr jetzt glaubt, wir haben ganze 10 Cocktails an einem Abend verputzt, es waren wirklich nur Kostproben, aber die waren sehr gut und heimgefahren sind wir selbstverständlich mit der U-Bahn 😉

 

Über den Autor

Grüß Euch, ich habe Vienna Inside ins Leben gerufen um euch die vielen Facetten der Wiener Stadt zu zeigen. Wien ist cool und gleichzeitig wunderschön. Die Stadt hat tolle Einwohner, die wunderbare Events machen, tolles Essen zaubern und auch so richtig zu feiern wissen. Ich stecke mit meiner Kamera mitten drin und bringe euch meine Eindrücke in Fotostorys mit. Ich schaue hinter die Kulissen, in die Kochtöpfe oder auch in die verborgenen Ecken dieser Stadt. Ursprünglich komme ich aus dem Design-Bereich, aber mittlerweile sind die Fotografie und das Visual Storytelling meine Profession und Leidenschaft geworden. Ach, und über Feedback freue ich mich immer sehr, also kommentiert ruhig ;-)

Einen Kommentar schreiben

Blogheim.at Logo

Send this to a friend