Technisches Museum zeigt die gesamte Sammlung digital

0

Wer schon mal im Technischen Museum in Wien Penzing war, der weiß, dass man Stunden in dem großen Gebäude verbringen kann. Unmengen an Objekten gibt es zu bestaunen und doch ist das nur ein sehr kleiner Teil (ca. 5%) der umfangreichen Sammlung. Der Großteil lagert in diversen Depos und ist normalerweise vor den Blicken der Öffentlichkeit verborgen. Aber nun kann sich jeder durch das unendlich große Sammelsurium von ca.  160.000 unterschiedlichen Stücken klicken. Mehrere Generationen an MitarbeiterInnen haben diese Menge an verschiedensten Objekten und Archivalien, die in über 100 Jahren zusammengekommen ist katalogisiert. 

Viele davon sind bereits wissenschaftlich bzw. feinerfasst, das heißt, mit ausführlicher Beschreibung, präziser Datierung, ausführlicher Verschlagwortung, hochwertigen digitalen Fotos usw. Dazu zählen über 20 Sammlungsgruppen, etwa mit 1.400 Apothekengefäßen, 20 Dampfmaschinen, Hunderten Feldpostkarten aus dem Ersten Weltkrieg, 90 Klavierinstrumenten, 90 Spielzeugrobotern und 50 Toastern.

Ich finde, da hat sich das Technische Museum aber ein Lob verdient.
Klickt euch durch – aber bringt ein wenig Zeit mit 😉

Zum Onlinekatalog →

 

Über den Autor

Grüß Euch, ich habe Vienna Inside ins Leben gerufen um euch die vielen Facetten der Wiener Stadt zu zeigen. Wien ist cool und gleichzeitig wunderschön. Die Stadt hat tolle Einwohner, die wunderbare Events machen, tolles Essen zaubern und auch so richtig zu feiern wissen. Ich stecke mit meiner Kamera mitten drin und bringe euch meine Eindrücke in Fotostorys mit. Ich schaue hinter die Kulissen, in die Kochtöpfe oder auch in die verborgenen Ecken dieser Stadt. Ursprünglich komme ich aus dem Design-Bereich, aber mittlerweile sind die Fotografie und das Visual Storytelling meine Profession und Leidenschaft geworden. Ach, und über Feedback freue ich mich immer sehr, also kommentiert ruhig ;-)

Einen Kommentar schreiben

Send this to friend