Wiener Innenhöfe im 1. Bezirk

0

Zum Auftakt im neuen Jahr werfen wir einen schüchternen Blick in einige alte Innenhöfe des 1. Bezirks. Da kommen viele architektonische Juwele zum Vorschein. Die große Ansicht der Bilder gibt es natürlich auf „drauf klick“.

 

[columns_row width=“half“]
Innenhof

Dies ist die Rückseite des Franziskanerklosters auf der Seilerstätte im gleichnamigen Franziskanerviertel. Hier hat mich besonders der Glasverbau fasziniert. Im Erdgeschoß befindet sich übrigens die Seilerstätten Garage.

innenhof2

Ein paar Häuser weiter stießen wir auf diesen schönen Hof.

[/columns_row] [columns_row width=“half“]

Sehr schmal aber mit schönen Mosaikresten an den Wänden und kunstvoll verzierten Fenstern im linken oberen Bereich. Man kommt sich richtig klein vor in so schmalen Lichthöfen.

Diese Skulptur fanden wir in dem schmalen Hof vom oberen Bild. Selbstverständlich haben wir schon bei der Aufnahme an unsere jungen Leser gedacht und die Dame zensiert 😉

[/columns_row] [columns_row width=“half“]

Am Franziskanerplatz haben wir diese netten Geschäftsportale gefunden.

Portale aus Holz sind noch sehr häufig in der Innenstadt anzutreffen. Sie strahlen einen unvergleichlichen Charme aus längst vergangenen Tagen aus.

[/columns_row] [columns_row width=“half“]

Kleine Durchgänge mit dem ursprünglichen Kopfsteinpflaster versetzen einem zurück in eine längst vergangene Zeit. Erinnert mich an den Film „Der dritte Mann“.

Kaum überquert man die Ringstraße fängt einem die Moderne wieder ein. Für uns geht es nun vom Bahnhof Wien Mitte, mit der U-Bahn wieder zurück nach Hause.

[/columns_row]

Über den Autor

Grüß Euch, ich habe Vienna Inside ins Leben gerufen um euch die vielen Facetten der Wiener Stadt zu zeigen. Wien ist cool und gleichzeitig wunderschön. Die Stadt hat tolle Einwohner, die wunderbare Events machen, tolles Essen zaubern und auch so richtig zu feiern wissen. Ich stecke mit meiner Kamera mitten drin und bringe euch meine Eindrücke in Fotostorys mit. Ich schaue hinter die Kulissen, in die Kochtöpfe oder auch in die verborgenen Ecken dieser Stadt. Ursprünglich komme ich aus dem Design-Bereich, aber mittlerweile sind die Fotografie und das Visual Storytelling meine Profession und Leidenschaft geworden. Ach, und über Feedback freue ich mich immer sehr, also kommentiert ruhig ;-)

Einen Kommentar schreiben

Send this to friend