Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Auftakt der Wiener Schmucktage 2017

7. November 2017 19:03 bis 22:00

Vom 7. bis 12. November 2017 präsentieren sich rund 150 österreichische und internationale Schmuckschaffende sechs Tage lang an 28 Orten in Wien. Der Bogen spannt sich vom innovativen Autorenschmuck über Objektkunst, Upcycling- sowie Recycling-Design bis hin zum 3D-Schmuck, kinetischem und Hornschmuck sowie Präsentationen von aktuellen Schmuckkollektionen in traditionellen Gold- und Silberschmiedetechniken. Darüber hinaus bieten die WIENER SCHMUCKTAGE SchmuckliebhaberInnen und SchmuckexpertInnen die einmalige Gelegenheit, ihre Erfahrungen und ihr Wissen über Schmuck zu vertiefen: http://www.wienerschmucktage.at

Der AUFTAKT findet am Dienstag, dem 7. November 2017 von 19.30 Uhr bis 22 Uhr in Kooperation mit dem MAK – Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst, Stubenring 5, 1010 Wien statt und ist ein Vernetzungstreffen – ProgrammpartnerInnen und ExpertInnen sowie alle Schmuckinteressierten sind bei einem Get-together herzlich willkommen.

Im Rahmen des AUFTAKTs im MAK – Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst startet die Diskussionsreihe mit dem von der Wirtschaftsagentur Wien präsentierten departure Talk Strategie, Potential und Alternative zum Unikat am Schmuckmarkt: Kleinserie und Edition.
Es diskutieren Christian Hafner (Gründer und Geschäftsführer, FAB Atelier, Wattens), Elisabeth Noever-Ginthör (Wirtschaftsagentur Wien, Leiterin Kreativzentrum departure) und zwei SchmuckkünstlerInnen, Veresa Eybl und Thomas Hauser, deren Arbeiten im Rahmen einer internationalen Ausschreibung ausgewählt wurden.
Moderation: Claudia Lehner-Jobst, Schmuck- und Kunsthistorikerin, Wien:
http://www.wienerschmucktage.at/programm/?cat1=eroeffnung&event_id1=72

Weiters sind zehn von einer Jury ausgewählte Kleinserien und Editionen vom 8. bis 12. November 2017 in der MAK-Säulenhalle bzw. im MAK Design Shop zu sehen, wo sie auch erworben werden können.
Präsentiert werden die Kleinserien und Editionen von Marion Blume (GER), Isabelle Busnel (FRA), Veresa Eybl (AUT), Susanne Hammer (AUT), Thomas Hauser (AUT), Shahrzad Motallebi (IRN), Julia Obermaier (GER), Alise Talberga (LVA), Karen Vanmol (BEL) und Mansuo Zhu (CHN). Alle zehn TeilnehmerInnen haben sich im Rahmen eines von den WIENER SCHMUCKTAGEN ausgeschriebenen Open Calls mit ihren Kleinserien/Editionen beworben. Die Ausschreibung, die österreichweit und international mit großem Interesse wahrgenommen wurde, fand heuer zum zweiten Mal statt. Es haben sich 100 SchmuckkünstlerInnen aus 28 Ländern beworben. Ausgewählt wurden die zehn Kleinserien und Editionen durch Lena Grabher (Schmuckkünstlerin und ausgewählte Teilnehmerin des Open Calls 2016, Wien), Martina Kandeler-Fritsch (Leiterin Sammlung und Ausstellungen, MAK, Wien), Katharina Kielmann (Kunsthistorikerin und Designerin für Textil und Schmuck, Wien), Claudia Lehner-Jobst (Schmuck- und Kunsthistorikerin, Kuratorin und Autorin, Parnass, Wien) und Ariane Reither (Schmuckexpertin und Designmanagerin, ehemalige Mitarbeiterin Pierre Lang, Wien).

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und spannende Begegnungen bei den Wiener Schmucktagen!

Details

Datum:
7. November 2017
Zeit:
19:03 bis 22:00
Veranstaltungkategorie:

Veranstalter

Wiener Schmucktage

Veranstaltungsort

MAK – Austrian Museum of Applied Arts / Contemporary Art
Stubenring 5
Vienna, 1010 Austria
Telefon:
+43-1-711 36 0
Blogheim.at Logo

Send this to a friend