Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Ethnocineca Filmreihe: Our Missionaries, Framing the Other

11. Februar 11:00 bis 12:00

OUR MISSIONARIES
Martin Gruber | Guinea 2013 | 8 Min. | OmeU

Ein Dorf an der westafrikanischen Küste Guineas. Christliche Missionare hatten sich hier niedergelassen, um das Christentum in die islamisch geprägte Region zu bringen. Die Dorfbewohner haben gute Erinnerungen an ihre Besucher und die gemeinsame Zeit. Trotzdem waren diese nach einigen Jahren wieder verschwunden und haben viele ihrer Habseligkeiten zurückgelassen. Our Missionaries erzählt die Geschichte einer missverstandenen interkulturellen Begegnung anhand der Erinnerungen der Dorfbewohner und dem materiellen Vermächtnis der Missionare.

FRAMING THE OTHER
Ilja Kok & Willem Timmers | Äthiopien, Niederlande 2011 | 25 Min. | OmeU

Das Leben der Mursi ist in den letzten Jahren zu einer Touristenattraktion geworden, die jährlich hunderte westliche TouristInnen ins ostafrikanische Äthiopien zieht. Die Frauen der Mursi sind bekannt für ihren reichhaltigen Körperschmuck, vor allem der tellergroße Lippenschmuck erweckt Staunen und Neugier. Das Posieren für TouristInnen entwickelte sich allmählich zu einem Haupteinkommen. Die traditionelle Lebensweise und Kultur der Mursi wandelt sich zunehmend durch die zum Alltag gewordenen Begegnung, die einem Schauspiel ähneln. Framing the Other portraitiert diese komplexe Beziehung und begleitet eine Touristin bei ihrem Besuch der Mursi. Ein humorvoller und gleichsam unbehaglicher Film, der uns den zerstörenden Charakter des (Ethno-)Tourismus zeigt und die Frage nach Gleichgewicht und Macht zwischen BesucherInnen und Besuchten in einem neokolonialen Diskurs stellt.

Teilnahme frei (zzgl. Museumseintritt)
Treffpunkt: WMW Forum
https://www.weltmuseumwien.at/programm/filmreihe/

————–

OUR MISSIONARIES
Martin Gruber | Guinea 2013 | 8 Min. | OmeU

A small village on the coast of Guinea, West Africa. Missionaries settled here in their effort to bring Christianity to this Muslim dominated area. The villagers still speak warmly about their visitors. Nevertheless, the missionaries left after some years – seemingly in a rush, leaving behind many of their belongings. The film “Our Missionaries” tells the story of a misconceived intercultural encounter throgh the villagers’ memories and images of the missionaries’ material legacy.

FRAMING THE OTHER
Ilja Kok & Willem Timmers | Ethophia, Netherlands 2011 | 25 Min. | OmeU

The Mursi tribe resides in the basin of the Omo River, in the east African state of Ethiopia. Mursi women are known for placing large plates in their lower lips and wearing enormous, richly decorated earrings, which has become a subject of tourist attraction in recent years. Each year, hundreds of Western tourists come to see the unusually adorned Mursi; posing for camera-toting visitors has become the main source of income for them. To make more money, they embellish their “costumes” and finery to appear more exotic to those outsiders. However, by exaggerating their habits and lifestyle in such a manner they are beginning to cause their traditional culture to disintegrate. Framing the Other portrays these complex relationship between tourism and indigenous communities.

Participation free (+admission entry)
Meeting point: WMW Forum
https://www.weltmuseumwien.at/en/programme/film-series/

Details

Datum:
11. Februar
Zeit:
11:00 bis 12:00
Veranstaltungkategorie:

Veranstalter

Weltmuseum Wien

Veranstaltungsort

Weltmuseum Wien
Neue Burg, Heldenplatz
Vienna, 1010 Austria
Blogheim.at Logo

Send this to a friend