Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

seedingart – benefiz -auktion zugunsten der iniative PROSA

3. März 16:00

Kinder & Künstler/Kunst & Benefiz: seedingart feiert 10 Jahre Am 3. März lädt die Initiative rund um Sotheby’s-Geschäftsführerin Andrea Jungmann und Kunsthändler Christof Stein ins ZOOM Kindermuseum zur Jubiläums-Auktion von 40 Werken, die im Zusammenwirken von 21 österreichischen Kunstschaffenden mit 60 Kindern entstanden sind. Der Reinerlös kommt bedürftigen Kindern und Jugendlichen zugute.

Der vom Verein seedingart ausgesäte Samen hat sich zu einer prachtvollen Blüte entwickelt: Am 3. März feiert die Initiative rund um Andrea Jungmann, Geschäftsführerin von Sotheby’s Österreich, und Christof Stein, Sachverständiger und einer der Geschäftsführer der Kunsthandelsgesellschaft lichterloh, im Verbund mit einem engagierten Team zehn Jahre. Der Gedanke hinter seedingart: Kindern aktiv Kunst zu vermitteln und mit der daraus entstandenen Kunst (anderen) Kindern Gutes tun. Insgesamt 21 Künstlerinnen und Künstler haben aktuell mit 60 Kindern zwischen fünf und 14 Jahren Bilder, Collagen und Fotografien erarbeitet. Am 3. März um 16 Uhr werden unter dem Ehrenschutz von Bundespräsident Alexander Van der Bellen 40 Werke im ZOOM Kindermuseum versteigert. Der Reinerlös kommt je zur Hälfte PROSA – Projekt Schule für Alle – und seedingcare zugute. PROSA ist ein Projekt, das benachteiligten Kindern und Jugendlichen den Pflichtschulzugang ermöglicht, seedingcare wurde als Akuthilfe für Sofortmaßnahmen 2015 angesichts der Flüchtlingswelle initiiert.

„Wir suchen bewusst Projekte aus, die nicht im Rampenlicht der Öffentlichkeit sind, aber für ebenso engagierte Arbeit stehen. Mit seedingcare haben wir uns den Freiraum geschaffen, spontan helfen zu können“, betonen Andrea Jungmann und Christof Stein.

Reinerlös von bisher mehr als 200.000 €
Hervorgegangen aus dem Benefizprojekt Kinder für Kinder der Österreichischen Muskelforschung in Kooperation mit dem Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur sowie mit Unterstützung von Sotheby’s Österreich kommen bei seedingart seit 2008 nach einer Idee der Kunstberaterin Alexandra Grubeck Kunstschaffende und Kinder im Kreativprozess zusammen. Durch das Miteinander von rund 200 Künstlerinnen und Künstlern sowie rund 1000 Kindern wurden bisher bei sechs Auktionen für die gemeinsam erstellten Werke insgesamt 235.000 € zugunsten unterschiedlichster karitativer Projekte für Kinder und Jugendliche eingespielt.

Prominenz aus Kunst – Astgabeln, Lippenstifte und ein Enzi
Die Namen der Künstlerinnen und Künstler liest sich wie ein Who is Who der Bildenden Kunst: Eva Schlegel, Jakob Gasteiger, Rita Nowak, Herbert Brandl, Heimo Zobernig, Karl Korab, Erwin Wurm, Nives Widauer, Esther Stocker … Zahlreiche Prominente aus Kultur, Sport und Medien von Miguel Herz-Kestranek, Julia und Katharina Stemberger, Wilfried, Gregor Seberg, Nina Proll über Hans Krankl und Franz Klammer bis zu ZIB-Mann Tarek Leitner standen bei den Auktionen bereits Pate. Zusätzlich zu herkömmlichen Materialien der Bildenden Kunst kamen neben anderen auch fünf Astgabeln, zwei Lippenstifte, 221 Wollfransen, zwei Kilo Sand und zum Start von seedingart sogar ein MuseumsQuartier-Sitzmöbel – das „Enzi“ verwandelte sich in eine Gartenlandschaft – zur Verwendung.

Vom Farben-Spektakel bis zu Lichtschatten
Bereits zum wiederholten Mal sind dieses Mal Hans Schabus und das Künstlerkollektiv Gelitin vertreten. Entstand unter der Patronanz von Hans Schabus eine Collage, so tauchten Gelitin gemeinsam mit den Kindern Jakob, Julius und Rosa bei einem ebenso ausgelassenen wie bunten Spektakel Füße, Arme, Beine, Nasen und sogar ihre „Popos“ tüchtig in Farbe, hinterließen auf Papier Abdrücke und setzten diese zu Figuren zusammen. Hubert Scheibl gewährte den drei jungen Damen Belinda, Rosa und Helene weitgehend freie Hand bei ihrer Malerei und sagte „Stopp“, wenn ihm das Meisterwerk in Gouache-Technik vollendet schien. Constantin Luser lud in sein Atelier zum Löten, Zwicken, Biegen. Nika, Neo und Vito ließen sich nicht lange bitten und formten ein ungewöhnliches Drahtobjekt. Sophie Thun entführte Noam, Leonie und Elena in die Zeit analoger Fotografie und in eine Riesendunkelkammer. Mit einem Nostalgie-Fotoapparat zauberte sie Lichtschatten der Kinder magisch auf Papier.

„Die Kinder fanden das absolut cool“, erzählt Anna Mustapic-Wielowieyska. Die Kuratorin, die in Wien und Warschau Kunstgeschichte studiert hat, engagierte sich 2015 mit einem Kunstprojekt in der Flüchtlingshilfe und sorgte bei seedingart jetzt erstmals als künstlerische Projektleiterin für klingende Namen unter den teilnehmenden Künstlerinnen und Künstlern sowie für den reibungslosen Ablauf der Kunstaktionen. „Das mit 180 mal 180 Zentimetern größte und sehr grüne Werk entspross der Zusammenarbeit von Johanna, Caroline, Valerie und Paul mit Alex Ruthner. Anfangs schüchtern brachten Latin-Klänge erst die Kinder und dann die Wilde Wiese zur Rekord-Entfaltung“, schmunzelt sie.

Versteigerung mit Hammer, Klingel und Kinderjubel
Dass entsprechend der ungewöhnlichen Partnerschaften zwischen Kunstschaffenden und Kindern auch die Auktion der Werke am 3. März Besonderes verspricht, ist garantiert. Mit Original-Sotheby’s-Hammer und zusätzlich Klingel laden Andrea Jungmann und Christof Stein zur Versteigerung. Direktorin Elisabeth Menasse-Wiesbauer stellt dafür, wie in den Vorjahren, das ZOOM Kindermuseum zur Verfügung. Kinderbuffet inklusive. Und: Natürlich sind auch bei der Auktion die Kinder aktiv mit dabei – in Form von Anfeuerungsrufen für Bieterinnen und Bieter.

seedingart – die auktion
ZOOM Kindermuseum
MuseumsQuartier/Hof 2, Museumsplatz 1
Eintritt frei

Details

Datum:
3. März
Zeit:
16:00
Veranstaltungkategorie:
Veranstaltung-Tags:
Website:
Zur Website »

Veranstalter

seedingart
Website:
http://www.seedingart.at

Veranstaltungsort

ZOOM Kindermuseum Wien
MuseumsQuartier Wien, Museumsplatz 1
Vienna, 1070 Austria
+ Google Karte
Blogheim.at Logo

Send this to a friend