Mehr als 5.500 Besucher stürmten das „Fest der Spätantike“ in der Römerstadt Carnuntum.  200 Living History DarstellerInnen aus ganz Europa  beleben die Häuser im Römischen Stadtviertel, als wären die Zeit und die Weltgeschichte ringsherum stehen geblieben.

Auch wir mischten uns unter die Besucher und erlebten ein Carnuntum vor 1.700 Jahren, tauchten in den Alltag der Stadt ein, besuchten die Therme und die Märkte mit ihren Kunsthandwerken. Plötzlich wird es hektisch,  Kaiser Valentinian I. höchstpersönlich hat sich nach Carnutum aufgemacht um den Plünderungen der Quaden und Sarmaten zu begegnen und einen Feldzug vorzubereiten. 

Es wird gekämpft, geheiratet, Recht gesprochen und sogar bei einer Operation dürfen wir dabei sein. Doch das Fest der Spätantike ist mehr als nur ein historisches Theaterspiel, die Protagonisten, Reenactors genannt, leben 3 Tage auf dem Gelände von Carnuntum. Die originalgetreu aufgebauten Häuser werden mit Leben erfüllt, gekocht wird am Steinofen, das Mehl für das Fladenbrot wird selbst mit dem Mühlstein gemahlen. Auf den Tisch kommen ausschließlich Speisen, die es bereits im vierten Jahrhundert nach Christus gegeben hat – etwa frittierte Zwiebel, gegrillten Käse, Fladenbrot, Hummus oder Omlette. Auch sonst ist alles originalgetreu, Handys und Uhren sind verboten und sogar die Unterwäsche muss aus Leinen sein, sonst trägt man gar keine verrät uns Hofmusiker Melokrates (alias David Christopher Lichteneger) und grinst schelmisch.

Von März bis November hat Carnuntum seine Tore für Besucher geöffnet und neben den detaillierten Rekunstruktionen von Gladiatorenschule, Römischer Therme und einigen anderen Häusern im Stadtviertel in der Römerstadt, gibt es so gut wie jedes Monat ein besonderes Highlight aus der römischen Geschichte.

Alle Infos findet ihr auf der Webseite von Carnuntum.

Römisches Stadtviertel
Hauptstraße 1A, 2404 Petronell-Carnuntum
www.carnuntum.at

 

Über den Autor

Grüß Euch, ich habe Vienna Inside ins Leben gerufen um euch die vielen Facetten der Wiener Stadt zu zeigen. Wien ist cool und gleichzeitig wunderschön. Die Stadt hat tolle Einwohner, die wunderbare Events machen, tolles Essen zaubern und auch so richtig zu feiern wissen. Ich stecke mit meiner Kamera mitten drin und bringe euch meine Eindrücke in Fotostorys mit. Ich schaue hinter die Kulissen, in die Kochtöpfe oder auch in die verborgenen Ecken dieser Stadt. Ursprünglich komme ich aus dem Design-Bereich, aber mittlerweile sind die Fotografie und das Visual Storytelling meine Profession und Leidenschaft geworden. Ach, und über Feedback freue ich mich immer sehr, also kommentiert ruhig ;-)

Einen Kommentar schreiben

Blogheim.at Logo