Nicht jeder Mensch hat derzeit ein Herzblatt an seiner Seite. Ob dieser Beziehungsstatus nun ganz bewusst selbst gewählt ist oder sich unfreiwillig ergeben hat – wie lebt es sich Solo in der Donau-Metropole?

Grundsätzlich gilt fast immer: In der Großstadt hat man es Solo oft leichter. Gleichgesinnte gibt es zu Hunderttausenden – man muss sie nur finden!

Mit der Situation als Single in der Walzerstadt lässt es sich am besten umgehen, wenn der Blues gar nicht erst aufkommt. Viele fühlen sich vor allem an Sonn- und Feiertagen einsam. Dabei ist die Liste der Party-, Freizeit und Lokaltipps schier endlos. Wo findet man einen Partner oder zumindest Gesellschaft? Nicht selten suchen einsame auch ein offenes Ohr – nur wo werden sie fündig?

Wie ist es, als Single in Wien zu leben?

Single WienKurz gesagt: Es gibt Schlimmeres! Versprochen. Auch wenn der Wiener an sich als grantig und nicht selten abweisend verschrien ist, spricht eines für ihn: die Geselligkeit. Restaurant, Museum, Fitness-Center, Kaffeehaus: Selbst wer sich allein hierher wagt, hat gute Chancen, nicht alleine zu gehen. Dabei bestätigen Insider, dass es hier oft viel leichter ist als anderswo, in bestehende Cliquen aufgenommen zu werden bzw. neue Freunde zu finden. Und das ist ja sehr oft der erste Schritt in eine Zukunft als Paar…

Der Wiener an sich ist neugierig und selten abgeneigt, ein bissl „Schmäh zu führen“. Wer je nach Situation sarkastisch-witzige Bemerkungen fallen lässt – am besten über die aktuellen Umstände – beginnt oft schnell ein amüsantes Geplänkel.

Gemeinsam statt einsam – Zusammen ist man weniger allein

Single WienAber auch jene, die weder Lust noch Mut haben, mutterseelenalleine auf die Pirsch zu gehen, dem sei gesagt: Virtuelle Hilfe wirkt. Die Zahlen – Daten -Fakten sprechen für sich: In Wien soll sich bereits jeder Vierte einmal über das Internet verliebt haben. Und der Weg kann auch ein vielversprechendes Ziel sein. Freizeit- und Ansprechpartner hat man nie zu viel – ob mehr daraus wird oder es „nur“ der Beginn einer wunderbaren Freundschaft ist, wird sich zeigen. Ein spannender Versuch, der es wert ist. Alles ist möglich! Mehr als die Hälfte der Österreicher glaubt daran, dass die große Liebe online gefunden werden kann.

In diesem Sinne hat man nichts zu verlieren – außer vielleicht den Beziehungsstatus.

Wo sind die besten Locations um andere Singles kennenzulernen?

Wo stehen die Flirt-Chancen in der Alpen-Hauptstadt am besten? Tja – wenn man das so einfach beantworten könnte, wäre kaum mehr jemand auf Solopfaden unterwegs. Es gibt jede Menge Möglichkeiten, jemanden kennen zu lernen, zu flirten und zu daten – man muss „nur“ das Passende für sich finden.

Single WienKeine Hexerei ist es, die No-Gos zu identifizieren: Wer sich null für Kunst interessiert, der hat auf längere Sicht bei der Single-Führung im Museum wenig Erfolgsaussichten. Wer lieber rumkugelt als körperlicher Ertüchtigung zu frönen, der hat bei der Vorbereitungsgruppe für den nächsten Marathon wenig verloren. Offen für Neues zu sein ist grundsätzlich eine vielversprechende Einstellung; aber Interesse vortäuschen bringt à la longue nichts als Ärger und kostet unnötig Nerven. Alles, was man bereits endgültig für sich selbst abgehakt hat, lohnt sich meist nicht aufzuwärmen.

Allerdings macht den Wiener eines aus: Vorübergehende Veranstaltungen möchte er oft, wenn möglich, zumindest einmal besuchen. Ob es sich um Open-Air-Events oder Ähnliches handelt: egal ob aktiv oder passiv, hinbummeln und zusehen ist sehr oft eine ganz vielversprechende Aktion. Die halbe Stadt scheint etwa bei Lauf-Veranstaltungen vor Ort zu sein: Zumindest zusehen, anfeuern und mitfiebern kann jeder. Man kommt schnell ins Gespräch – liegt das Thema doch auf der Hand. Die Stimmung kann anstecken und man kommt unter die Leute. Neue Leute, die man sonst vielleicht nie kennengelernt hätte.

Festivals, Konzerte und andere Kulturevents beleben den Geist, wenn man offen dafür ist. Spannende Flirts sind nicht ausgeschlossen, aber auch nicht zwingend notwendig.

Ausgehen – allein oder in der Gruppe?

Single WienSchon der Start ins Neue Jahr kommt manchmal einem Spießrutenlauf gleich. Allerorts scheint es nur glückliche Pärchen und happy families zu geben, und wenn man Weihnachten endlich hinter sich gebracht hat, wird einem zu Silvester schmerzvoll bewusst, dass man für niemanden die Nummer eins ist. Bedeutet aber auch: Keinerlei Rücksicht auf die Bedürfnisse des Herzblatts. Ein Tanz auf allen Kirtagen ist möglich – kann aber auch anstrengend sein. Aber wer Neues finden möchte, der sollte auch Neues versuchen…

Viele Neo-Singles fürchten sich vor den ersten Ausflügen ganz alleine. Wer nicht in der Öffentlichkeit gerne alleine isst, der muss nicht gleich ins eiskalte Wasser springen und mehrere Gänge im Restaurant bestellen… Aber vielleicht einen kleinen Snack beim gut frequentierten Würstlstand des Vertrauens genießen?

Auch wenn manche einen riesengroßen gesellschaftlichen Druck spüren, gleich von Jahresbeginn an eine „bessere Hälfte“ zu finden, bedeutet die Ungebundenheit vor allem auch eines: Freiheit! Spontane Unternehmungen, neue Hobbies und Interessen, warum nicht die besten Seiten des Status quo ausgiebigst zelebrieren?

Gerade in Metropolen wie Wien verfügen die meisten Singles über einen großen Freundeskreis, da sie ja zumeist mehr Zeit haben, diese Beziehungen zu pflegen. Diese selbst gewählte nicht blutsverwandte Familie kann man jederzeit aufstocken. Je nach Interessen findet sich bestimmt für alle Unternehmungen die passende Begleitung! Die kann man online, aber auch durch Aushänge oder im erweiterten Freundeskreis finden.

Single WienWarum nicht mit gleichgesinnten alten oder neuen Freunden zusammentun und gemeinsam durch die Lokale ziehen? Oder sich ein Herz fassen, und sich alleine in ein Lokal trauen, das man mag und wo man sich wohlfühlt?

Aktuellen Umfragen zufolge ist ein Flirt im Wiener Fitness-Center oder auf der Straße wenig erfolgversprechend. Nur drei bzw. fünf Prozent der Befragten haben sich diesbezüglich aufgeschlossen gezeigt. Auf Partys, in Bars, Clubs, im Kaffeehaus oder im Restaurant hingegen wird auf Teufel komm raus geflirtet. Je nach Alter und Geschmack findet sich an der schönen blauen Donau für jeden das Passende: Eine Lokalrunde entlang der Gürtelbögen oder im Museumquartier erhöht die Chancen, sowohl die ideale Location als auch DEN Partner fürs Leben zu finden. Am Ende gilt aber: Ob im Internet, in Bars, beim Speed-Dating oder im Supermarkt – als Single in der Walzerstadt erlebt man einiges. Die Suche nach der wahren Liebe kann neue Horizonte oder Lebensabschnitte bringen – Flirten statt Trübsal blasen heißt aber das Motto. Auf, auf zum fröhlichen Jagen im Wiener Großstadt-Dschungel!

Fotocredits:© Christine Khom

Über den Autor

Einen Kommentar schreiben

Send this to friend