Durch unsere wöchentlichen Veranstaltungstipps „Wohin in Wien“ bekommen wir von ungewöhnlichen über originelle bis zu sehr außergewöhnlichen Anrufen so einige Fragen von unseren Leser am Telefon gestellt. In letzter Zeit häuften sich die Fragen rund um das Thema Dresscodes bei Veranstaltungen und Bällen. Daher haben wir uns hingesetzt und für unsere Leser die wichtigsten Dresscodes zusammengestellt. 

Dresscode Casual

Casual bedeutet so viel wie Freizeit-Kleidung. Nicht zu verwechseln mit dem bekannten Schlabber-Look. Lockere Alltagskleidung, ungezwungen, aber gepflegt: Der „Casual“-Dresscode erlaubt Lässigkeit und lässt so manches stilistische Experiment zu. Angesagt sind z.B. ein Hemd oder Poloshirt mit Jeans, Stoffhose oder einer Chinohose. Darüber darf gerne einen Pullover oder einer Weste kombiniert werden. Die Krawatte kann man getrost im Kleiderschrank hängen lassen. 

Um einen Casual-Look optisch „aufzuwerten“ und von allzu großer Zufälligkeit Abstand zu nehmen, können Sie Accessoires und Schuhe einsetzen. Hier komplettieren beispielsweise blütenweiße Sneakers das sonst so rustikale Outfit: Ein Statement für Gepflegtheit, Ordentlichkeit und einen Style, der sich keineswegs dem Zufall überlässt.

Dresscode Smart Casual

Der Dresscode zwischen Sportlichkeit und leichter Eleganz lässt einen breiteren Handlungsspielraum zu. Es braucht nicht zwingend einen dunklen Anzug und eine Krawatte. Hier passen z.B. eine Stoff- oder Cordhose, ein Hemd oder ein Poloshirt mit Sakko. Jeans in einer dunklen Farbe sind ebenfalls in Ordnung.

Dresscode Business Casual 

Zum lockeren Geschäftsessen, Business Brunch. zum Afterwork oder auf der Geschäftsreise kleidet man sich Business Casual.Totaler Freizeitlook ist auch hier nicht angebracht, da es sich immer noch um ein Treffen im geschäftlichen Rahmen handelt. Angemessen sind für Männer also eher farbige Oberhemden, gern auch mit Button-Down- statt Haifischkragen, zur Abwechslung auch mal Polohemden oder feine Strickpullover mit Flanell- oder Leinenhosen. Die Krawatte kann dafür im Schrank bleiben. An den Füßen dürfen Herren dann auch gern Loafer oder Slipper tragen – zum Casual Look ist das kein Stilbruch. Frauen können sich beim Dresscode Business Casual richtig austoben: modische Blusen, Pullover, Röcke und Baumwollhosen können nach Lust und Laune kombiniert werden, auch offene Schuhe wie Peeptoes oder Sandaletten sind durchaus erlaubt.

Dresscode Business Formal

Im Geschäftsleben wird ein seriöses und elegantes Auftreten erwartet. Tragen Sie einen dunklen Ein- oder Zweireiher, ein Uni-Hemd, eine Krawatte und farblich passende Socken. Das Jackett wird nur abgelegt, wenn es zu heiss ist. Sichtbare, nackte Haut zwischen Socken und Hosensaum ist auch beim Sitzen ein absolutes No-Go. 
Business Attire, häufig auch Business Formal genannt, ist vor allem: formell und repräsentativ. Da dieser Dresscode wenig Spielraum für modische Experimente zulässt, sind die Grundregeln umso schneller aufgestellt.

Business Casual Formal erlaubt den Männern farblich zwar auch blau oder braun – hier ist der Anzug allerdings ein Muss. Ebenso die Krawatte und schlichte Schuhe. Manschettenknöpfe werden dazu ebenfalls angelegt, sind aber kein Muss. Frauen tragen hierbei eine Kombinationen oder Kostüme. Die Schuhabsätze sollten nicht zu hoch sein und die Zehen nicht sichtbar.

Dresscode Black Tie

Zu einem festlichen Anlass gehört stets dunkle Kleidung. Hier kombiniert man einen schwarzen Smoking Hemd mit verstärktem Kragen und Doppelmanschetten, Kummerbund und Einstecktuch, schwarze Fliege, schwarze Schuhe.
Die Dame trägt eine schwarze lange Robe, Abendtasche (kleiner als der Kopf). Die Accessoires dürfen farbig sein. Mit dem Dresscode Black Tie sind Sie auf jeder festlichen Abendveranstaltung gut gekleidet.

Dresscode White Tie 

Je festlicher der Anlass, umso eleganter der Dresscode. Bei White Tie ist ein Frack erwünscht. Dazu trägt man ein weisses Frackhemd und eine weisse, handgebundene Seidenfliege – niemals eine Krawatte und Lackschuhe. In dieser Aufmachung kommen Sie selbst beim Wiener Opernball gut an. Am Opernball ist ist auch die Galauniform erlaubt. 
Für Damen gilt bodenlanges Abendkleid in Schwarz, Weiß oder Grau (Schultern bei der Ankunft bedeckt). Zu dem langen Ballkleid trägt Sie geschlossene Schuhe sowie Seidenstrümpfe. Findet der Ball im Hochsommer statt, kann Sie auch hohe Sandaletten tragen – dann allerdings ohne Seidenstrümpfe. Die Faustregel: geschlossene Schuhe immer mit Strümpfen!

Dresscode Tracht

Auf einigen Bällen im speziellen Tracht oder Jägerbällen ist der gewünschte Dresscode Tracht. Für Damen ist daher erste Wahl ein Dirndl und für Herren sollte es ein Trachtenanzug sein. Einige Beispiel Outfits findet bei der Trachtenbibel. 

Bei Trachtenhochzeiten gilt Damen im Dirndl und Herren in Lederhosen. Das traditionelle Dirndl knapp übers Knie ist die perfekt Wahl für das Hochzeitsoutfit. Für Herren sollte es Lederhose mit Trachtengilet oder Trachtenjanker sein je nach Anlass und ob es ein traditionelles oder elegantes Outfit sein sollte.

 

Titelbild Fotocredit: Dominik Khom – ViennaInside.at

Über den Autor

Einen Kommentar schreiben

Blogheim.at Logo

Send this to a friend