Dieses Wochenende waren wir in Marias Land, nein ich meine nicht den Agententhriller über die Muttergottes des spanischen Erfolgsregisseurs Juan Manuel Cotelo sondern ein wunderschönes Fleckchen  am Fuße des Schneeberg – das Rohrbachtal.

Die Rax-Schneeberg Region ist den Wienern hauptsächlich durch die beiden Hochquellleitungen bekannt, durch die seit 1873 das Leitungswasser für die Bundeshauptstadt fließt. Aber nicht nur die Wiener schätzen das erstklassige Wasser auch der Schneeberger Eismeerlachs fühlt sich im 4° – 8° C kalten Quellwasser pudelwohl. Nein, heimisch ist der Alpenlachs, der eigentlich ein Seesaibling (Salvelinus alpinus) ist, nicht im Rohrbachtal, sein Vorkommen verdankt der Fisch dem umtriebigen Friedrich Bleier, der unter der  Marke „Marias Land“ nicht nur Fische,Edelkrebse und  Angusrinder züchtet und vermarktet, sondern sich auch der Förderung des Ökotourismus verschrieben hat.  Von unserem Ausflug  in die Naturschönheiten und kulinarischen Schmankerln der Rax-Schneeberg Region  möchte ich euch heute erzählen.

Mit der Zahnradbahn auf den Schneeberg

Gerade waren wir noch mitten im Wiener Verkehrsgewühl und knapp eine Stunde später finden wir uns am Bahnhof des wunderschönen Kurorts Puchberg am Schneeberg wieder. Von hier aus geht es mit dem Salamander Triebwagenzug der Schneebergbahn ↗, hinauf auf den Schneeberg. Die Schneebergbahn ist eine von noch drei existierenden Zahnradbahnen in Österreich. Mit seinem 740 PS starken Dieselmotor benötigt die gelb-grüne Salamander Zahnradbahn knapp 40 Minuten bis ganz hinauf auf den Hochschneeberg in luftigen 1800m Seehöhe.

Aber wir steigen heute schon bei der Hengsthütte ↗ aus. Was vor über 100 Jahren als kleine Köhlerhütte ihren Ursprung hatte, ist nun ein beliebter Einkehrpunkt. Die Wirtin persönlich verwöhnt ihre Gäste mit Bodenständigem und Schmankerln. Vom ofenfrischen Schweinsbraten mit Semmelknödel über die gschmackige Bretteljause bis hin zum duftenden Apfelstrudel und wir bekamen sogar ein spontanes Ständchen mit der Ziehharmonika.

Doch wir lassen dieses Mal die kulinarischen Köstlichkeiten der Hengsthütte aus und wandern Richtung Rohrbachtal zum Marias Land Stüberl ↗. Der Weg führt uns immer bergab erst durch den Wald, danach über Weiden, die einen malerischen Ausblick bis weit ins Land gewähren und nach ca. 1h kann  man schon die Fischzuchtanlage von Marias Land im Tal unten entdecken.

Im Tal angekommen, gab’s erstmal einen ungläubigen Blick auf’s Handy, hier ist nämlich einer der wenigen Plätze Österreichs, die auch heute mobil noch nicht erreichbar sind. An manchen Stellen zeigten zwar die A1- Geräte ein Stricherl, aber unsere Handys mit dem Drei-Vertrag blieben stumm. Aber das machte absolut nix, denn vor uns lag schon der Weinkeller ↗ von Marias Land  aus dem 17ten Jahrhundert, wo wir inmitten einer traumhaften Naturkulisse einige – der über 40 sehr guten Weine, und Kostproben von den verschiedenen Zubereitungsarten des Schneeberger Eismeersaibling ↗  als Carnapé Mix genießen konnten.  Da gab es Schneeberger Eismeersaibling Carpacio, Schneeberger Eismeersaibling kalt geräuchert oder Schneeberger Eismeersaibling nordisch ~ Gravad fein. Ob es an der frischen Luft oder der idyllischen Natur gelegen hat, kann ich nicht sagen – aber so gut hat mir schon lange kein Fisch mehr geschmeckt.

Nach dieser Stärkung zeigte uns Herr Bleier seine Fischzucht-Anlage und die ersten  „Chalets“ des MARIAS LAND RESORT ↗. Dies ist ein großräumiges Freizeitresort mit – im originalen Waldbauerstil errichteten und ausschließlich mit Holz ausgestatteten Freizeitapartments. Die Böden und Wände dieser 25m² , 60m² und 100m² großen Häuser sind aus Schneeberger Lärche und Weisskiefer gemacht,  die Möbel aus Schneeberger Fichte, unbehandelt und naturbelassen, mehr Bio im Hausbau geht ja schon nicht mehr.  Diese gemütlichen Apartments kann man mieten und die Natur beim Wandern, Reiten, Radfahren, Bergradeln oder Fischen im Sommer, und Skitouren, Schneespaziergänge oder Eskimo-Eisfischen im Winter, genießen.

Alpannon-Angus Rind und Schneeberger Eismeersaibling im MARIAS LAND Stüberl

Ganz in der Nähe der Fischzucht, am wichtigsten Kreuzungspunkt von Rohrbach wo sich fünf Wanderrouten  treffen und die Rohrbacherstraße zu Ende ist, befindet sich das MARIAS LAND STÜBERL ↗. Von Ostern bis Allerheiligen bietet das Stüberl mit 40 Sitzplätzen in der Gaststube und über 60 im sonnigen Gastgarten b wunderbare Gerichte vom Alpannon-Angus-Rind und vom Eismeersaibling. Diese Köstlichkeiten gibt es auch als Ab-Hof Verkauf ↗ zum mitnehmen.

Friedrich Bleier hat uns einige Köstlichkeiten vom Schneeberger Eismeerlachs zum Kosten mitgegeben und den Eismeersaibling haben wir uns schon am nächsten Tag mit Kräuterbutter und Petersilkartoffel schmecken lassen.

Und ein kleines Video von unserem Ausflug haben wir auch noch für euch!

Dieser Beitrag entstand anlässlich einer Pressefahrt zu Marias Land, wir danken Friedrich Bleier und Loebell Nordberg für die Einladung!
Fotocredits: Christine Khom Fotografie

Über den Autor

Grüß Euch, ich habe Vienna Inside ins Leben gerufen um euch die vielen Facetten der Wiener Stadt zu zeigen. Wien ist cool und gleichzeitig wunderschön. Die Stadt hat tolle Einwohner, die wunderbare Events machen, tolles Essen zaubern und auch so richtig zu feiern wissen. Ich stecke mit meiner Kamera mitten drin und bringe euch meine Eindrücke in Fotostorys mit. Ich schaue hinter die Kulissen, in die Kochtöpfe oder auch in die verborgenen Ecken dieser Stadt. Ursprünglich komme ich aus dem Design-Bereich, aber mittlerweile sind die Fotografie und das Visual Storytelling meine Profession und Leidenschaft geworden. Ach, und über Feedback freue ich mich immer sehr, also kommentiert ruhig ;-)

Einen Kommentar schreiben

Blogheim.at Logo

Send this to a friend