Ob als Martinigansl oder als festliche Weihnachtsgans, Apfelrotkraut, Kartoffelknödel und Maroni gehören auf jeden Fall dazu und mit einem guten Rotwein steht einem gelungenen Festmahl nix mehr im Wege.
Für alle die zwar gerne Gansl essen, sich aber den Zubereitungsstress nicht antun möchten, gibt es auch heuer wieder die „Gans to go“ vom Steigenberger Hotel Herrenhof➚.
Von 09. November bis 06. Jänner 2019 bietet das Hotel Steigenberger Herrenhof wieder die beliebte Aktion „Gans to go“. Auf Vorbestellung bereitet Küchenchef Stefan Schartner mit seinem Team eine knusprig gebratene, saftige Gans mit reichhaltigen Beilagen wie Kartoffelknödel, Apfelrotkraut, Maroni und Bratensaft zu. Die servierfertige Gans kann man direkt im Hotel abholen oder sich auch nach Hause liefern lassen.
Bei Selbstabholung kostet die Gans für vier Personen inklusive einer Flasche Rotwein 144.– Euro. Jede weitere Portion wird mit 36,-Euro verrechnet. Die Zustellung ist nach Bezirken gestaffelt und kostet zwischen 25.-
und 30.-Euro. Zusätzlich können auch Ganslrahmsuppe, Rinder-Consommé oder Bratapfel geordert werden.
Bestellungen nimmt das Team des Steigenberger Hotel Herrenhof gerne mindestens 24 Stunden im Voraus unter +43 1 53404-920 oder gastronomie@herrenhofwien.steigenberger.at entgegen.
 

Die besten Rezepte für ein Gansl Restlessen für Genießer

Oft bleibt bei so einem Festmahl einiges übrig, was nicht aufgegessen werden kann. Am nächsten Tag also noch mal die klassische Gans? Küchenchef Stefan Schartner hat uns ein Restlessen für Profis gezaubert. Einfach, schnell und es schaut so absolut nicht nach Reste aus.
 

Ganslfond & Ganslsuppe mit Fülle Brösel-Knödel

Wurzelwerk | 100 g Butter | 3 El Mehl | Salz | Pfeffer | Majoran | Semmelbrösel | Ei

Die Fülle aus der Karkasse nehmen, das Fleisch herunter putzen und in kleine Würfel schneiden. Aus den Knochen und mit etwas Wurzelwerk einen Fond kalt ansetzen und eine Stunde köcheln lassen. Die Butter in einem Topf erhitzen, mit dem Mehl hell anrösten und dann mit zwei Liter Fond aufgießen. Die Fülle zerkleinern, mit etwas Semmelbröseln und dem Ei vermengen und kleine Knödel formen. Zum Schluss die Ganslsuppe mit Salz, Pfeffer und Majoran würzen und die Fülle-Brösel-Knödeln in der Suppe köcheln lassen.

Ganslsülz im Weckglas

9 Blätter Gelatine | Salz | Pfeffer | marinierter Salat

Gelatine zuerst in kaltes Wasser einlegen und danach in einem Liter heißem Ganslfond auflösen. 2/3 des Ganslfleisches in Würfel schneiden und mit Salz und Pfeffer würzen. Das Fleisch in Weckgläser geben und mi t dem Gelatine – Fond übergießen. Beim Servieren die Ganslsülz mit mariniertem Salat garnieren.

Rotkraut – Ganslstrudel mit Maroni

Strudelteig | Butter | Kräuterrahm (Sauerrahm mit frischen Kräutern, Salz und Pfeffer)

Das übergebliebene Rotkraut gut abtropfen lassen, mit klein geschnittenen Maronis und restlichen Orangenfilets und Fleisch vermengen. Den Strudelteig mit Butter bestreichen , das Rotkraut darin einrollen und nochmals mit Butter bestreichen. Danach im Ofen goldbraun backen und mit dem Kräuterrahm servieren.

Wir wünschen euch guten Appetit!

Disclamer: Danke an Stefan Schartner und dem Hotel Steigenberger Herrenhof Team für den tollen Abend und die Geduld und bei den Erklärungen und ein Danke an pr.com für die Einladung.
 

Über den Autor

Grüß Euch, ich habe Vienna Inside ins Leben gerufen um euch die vielen Facetten der Wiener Stadt zu zeigen. Wien ist cool und gleichzeitig wunderschön. Die Stadt hat tolle Einwohner, die wunderbare Events machen, tolles Essen zaubern und auch so richtig zu feiern wissen. Ich stecke mit meiner Kamera mitten drin und bringe euch meine Eindrücke in Fotostorys mit. Ich schaue hinter die Kulissen, in die Kochtöpfe oder auch in die verborgenen Ecken dieser Stadt. Ursprünglich komme ich aus dem Design-Bereich, aber mittlerweile sind die Fotografie und das Visual Storytelling meine Profession und Leidenschaft geworden. Ach, und über Feedback freue ich mich immer sehr, also kommentiert ruhig ;-)

Einen Kommentar schreiben

Blogheim.at Logo

Send this to a friend