Ganymed Fe Male ist bereits das 4te Projekt, dass Jacqueline Kornmüller gemeinsam mit und im Kunsthistorischen Museum umsetzt. Denn die „Ganymed“-Serie von der Gruppe „Wenn es so weit ist“ unter der Leitung von Regisseurin Jacqueline Kornmüller und Schauspieler und Produzent Peter Wolf läuft seit 2011. 

Nach Ganymed Boarding, Ganymed goes Europe und Ganymed Dreaming starten das Kunsthistorische Museum und wenn es soweit ist das nächste große Projekt: Ganymed Fe male begibt sich diesmal mit feministischem Blick auf eine literarische und musikalische Reise durch die Gemäldegalerie. Von 18. Februar bis 31. Mai kann man wieder Teil einer atemberaubenden Performance werden, die quer durch die Gemäldegalerie führt.

An 15 Stationen tragen Schauspieler und Künstler wie den Stemberger-Schwestern, Peter Wolf, Petra Morzé und Marino Formenti Texte, Tanz und musikalische Werke vor und binden das Publikum in ihre Performance ein.

Wir haben uns dieses Spektakel natürlich nicht entgehen lassen und zeigen euch einige Leckerbissen.

Es war ein sehr interessantes Erlebnis und ich kann jedem nur empfehlen, schaut euch das Spektakel unbedingt an! Wir bedanken und ganz herzlich beim Kunsthistorischen Museum für die Einladung zu diesem außergewöhnlichen Kunstgenuss.

Kunsthistorisches Museum Wien
Web | Facebook

Alle Vorstellungen:

  • Sa., 1. Apr. 19:00 Uhr
  • Sa., 8. Apr. 19:00 Uhr
  • Mi., 19. Apr. 19:00 Uhr
  • Mi., 26. Apr. 19:00 Uhr
  • Mi., 3. Mai. 19:00 Uhr
  • Sa., 13. Mai. 19:00 Uhr
  • Sa., 20. Mai. 19:00 Uhr
  • Sa., 27. Mai. 19:00 Uhr
  • Mi., 31. Mai. 19:00 Uhr (Letzte Vorstellung)

Fotocredits: Christine Khom Fotografie

 

Über den Autor

Grüß Euch, ich habe Vienna Inside ins Leben gerufen um euch die vielen Facetten der Wiener Stadt zu zeigen. Wien ist cool und gleichzeitig wunderschön. Die Stadt hat tolle Einwohner, die wunderbare Events machen, tolles Essen zaubern und auch so richtig zu feiern wissen. Ich stecke mit meiner Kamera mitten drin und bringe euch meine Eindrücke in Fotostorys mit. Ich schaue hinter die Kulissen, in die Kochtöpfe oder auch in die verborgenen Ecken dieser Stadt. Ursprünglich komme ich aus dem Design-Bereich, aber mittlerweile sind die Fotografie und das Visual Storytelling meine Profession und Leidenschaft geworden. Ach, und über Feedback freue ich mich immer sehr, also kommentiert ruhig ;-)

Einen Kommentar schreiben

Send this to a friend