Am Silvesterpfad schieben sich die Menschenmassen und die lauten Dancefloors sind nix für euch –  super, für mich auch nicht! Ich zeige euch heute, wo ihr in Wien die schönsten Feuerwerke sehen könnt und wo Silvester noch Sternderlschauen und Walzertanz ins neue Jahr mit wildfremden Menschen bedeutet. Einfach ungewöhnliche Orte um den Jahreswechsel zu feiern.

Feuerwerk beobachten –  die besten Plätze – gratis und für Kurzentschlossene

Freie Aussichtsplätze für Kurzentschlossene

Alle nachfolgenden Tipps sind frei zugänglich und somit auch für eine „last  minute“ Planung ideal. Bitte bedenkt, dass auf diesen Plätzen keine mitgebrachten Feuerwerkskörper erlaubt sind! Jeder Platz bietet ein traumhaftes Panorama über Wien und man kann die Feuerwerke der City sehr gut beobachten und natürlich auch fotografieren.

1. Silvester „Am Himmel“

Am Pfaffenberg in Döbling  liegt der Himmel Wien’s – eine Wiese mit dem Lokal  „Oktogon am Himmel“. Hier kann man das wohl schönste Panorama über Wien genießen. Das Restaurant Oktogon Am Himmel läd zu einem  Silvesterabend mit Galabuffet (all inclusive).

2. Leopoldsberg

Rechtzeitig losfahren heißt es für alle Besucher, die es auf den Leopoldsberg zieht. Der kleine Parkplatz ist schnell überfüllt, oder mit dem 38A von der U4 Station Heiligenstadt auf den Leopoldsberg fahren.
Hier muss alles mitgenommen werden (Taschenlampe nicht vergessen – dort ist es stockdunkel!), denn auf der kleinen Terrasse gibt es zwar einen wunderschönen Ausblick über die Donau, aber ansonsten ist Selbstversorgung angesagt. 

3. Aussichtsterrasse Kahlenberg

Am Kahlenberg ist es bei weitem nicht so heimelig wie am Leopoldsberg, dafür gibt es wesentlich mehr Parkplätze und wer will, kann  ein Silvester-Package im Skyline Lounge Restaurant genießen. Besonders die Touristen sieht man hier sehr häufig. Mit Öffis erreicht man die Aussichtsterrasse am Kahlenberg mit den 38A von der U4 Station Heiligenstadt aus.

4. Am Cobenzl

Auch der Aussichtsbereich am Cobenzl lässt sich entweder mit dem Auto (Achtung begrenzte Parkplätze) oder mit den Autobus 38A von der UBahstation Heiligenstadt erreichen. Die Wiese oberhalb der Lokale bietet einen traumhaften Blick auf Wien und dem Feuerwerk. 

5. Wilhelminenberg

In Ottakring läd der Wilheminenberg ebenfalls zu einem tollen Panorama über Wien ein. Die Wiese ist frei zugänglich und für alle die auch mit Speis und Trank versorgt werden wollen, bietet das Austria Trend Hotel Schloss Wilhelminenberg zu einer Silvestergala. (Im Hotel muss natürlich vorbestellt werden! Info und Buchung unter  +43 1 485 85 03-500 ) 
Öffentlich könnt ihr auch den Wilhelminenberg besuchen: einfach die U3 bis Ottakring nehmen und dort mit dem 46A bis zum Wilhelminenberg fahren. Runter kommt ihr bis 1 Uhr mit dem letzten Bus oder bis zur UBahnstation zu Fuss gehen.

6. Roter Berg

Der rote Berg liegt am Ostrand des Lainzer Tiergartens und ist  mit den Bussen 54A und 54B erreichbar. Heim kommt man am besten mit den Straßenbahnen 60 und 62, denn die Busse fahren nur bis ca. halb 1.

7. Bisamberg

Großer Vorteil – Der Aussichtspunkt vom Bisamberg ist nicht so überlaufen wie die anderen – der Hin- und Rückweg allerdings von und zu den Schnellbahnstationen ist ein etwas weiterer Weg.

8. Donaukanal

Am besten einen Platz auf einer der zahlreichen Brücken sichern. Vorteil man ist mitten drin im geschehen und hat doch einen recht weiten Blick auf den Himmel durch die Schneise welche der Donaukanal bildet. 

Für alle die es doch etwas turbulenter feiern wollen hier noch die 2 absoluten Wiener Silvester Highlights dem Silvesterpfad und das Feuerwerk beim Wiener Riesenrad!

Silvester am Riesenradplaz – Prater

Bereits ab 12.00 Uhr kann man sich am Wintermarkt auf den Riesenradplatz bei heißen Getränken, Schmankerln, Autodrom oder Kettenkarussell auf Silvester einstimmen!
Highlight dieses Abends ist das 12-minütige musiksynchrone Feuerwerk, welches um Mitternacht den Riesenradplatz in allen Farben des Regenbogens hell erleuchten lässt.
Erstklassige Pyrotechnik mit perfekt abgestimmter Musik wird die BesucherInnen zum Staunen bringen und einen unvergesslichen Jahreswechsel bereiten. Tanzen und ausgelassene Stimmung sind somit vorprogrammiert!
Das Wiener Riesenrad dreht sich am 31. Dezember von 10 Uhr bis um 2 Uhr früh ins neue Jahr!

Silvesterpfad

Zum mittlerweile 30igsten mal könnt ihr am Silvesterpfad (eine der größten Open-Air Neujahrsparty Europas ins neue Jahr feiern und rutschen – 12 Veranstaltungsorte und 12 Stunden Programm erwarten euch.
Highlights 30. Silvesterpfad 

  • Begegnungszone „Friends in Vienna“
  • Der Graben als größter Ballsaal Europas
  • „Straße des Glücks“ als Fixpunkt
  • Musik für die Augen – künstlerische Videobespielung der einzelnen Bühnen
  • Eindrucksvolles Feuerwerk um Mitternacht auf dem Rathausplatz
  • „Ode an die Freude“ nach Donauwalzer als Auftakt des Beethovenjahres 2020

Alle Informationen zum Silvesterpfad inklusive Programm findet ihr auf wienersilvesterpfad.at

Was sind eure Lieblingsorte um Silvester zu feiern und das Feuerwerk zu beobachten?

Wir wünschen euch einen guten Rutsch und Prosit Neujahr!

Über den Autor

Grüß Euch, ich habe Vienna Inside ins Leben gerufen um euch die vielen Facetten der Wiener Stadt zu zeigen. Wien ist cool und gleichzeitig wunderschön. Die Stadt hat tolle Einwohner, die wunderbare Events machen, tolles Essen zaubern und auch so richtig zu feiern wissen. Ich stecke mit meiner Kamera mitten drin und bringe euch meine Eindrücke in Fotostorys mit. Ich schaue hinter die Kulissen, in die Kochtöpfe oder auch in die verborgenen Ecken dieser Stadt. Ursprünglich komme ich aus dem Design-Bereich, aber mittlerweile sind die Fotografie und das Visual Storytelling meine Profession und Leidenschaft geworden. Ach, und über Feedback freue ich mich immer sehr, also kommentiert ruhig ;-)

Einen Kommentar schreiben

Blogheim.at Logo