Wenn im Prater die Budweiser Krügerln gezapft werden und die Stelzen gegrillt werden, dann ist zumindest für die Ur-Wiener die Welt wieder in Ordnung, denn am 15. März um 11.00 Uhr sperrt der Kolarik das Schweizerhaus wieder auf.

Die Eröffnung des Schweizerhaus läutet traditionell den Saisonstart im Wiener Wurstelprater ein. „Das gesamte Schweizerhaus-Team scharrt schon in den Startlöchern um unseren Gästen ein paar unbeschwerte Stunden zu bescheren“, meint Hausherr Karl Jan Kolarik. Und sein Sohn Karl Hans Kolarik führt aus, was sie erwartet: „Ein perfekt gezapftes Budweiser Budvar nach einer derart langen ‚Durststrecke‘, dazu eine einmalig-knusprige Schweizerhaus-Grillstelze … Dass wir unsere treuen Gäste endlich wieder verwöhnen dürfen – das ist für uns das größte Geschenk!“

Wie schon letztes Jahr wird die Öffnung des Außenbereichs und der Innenräume im Schweizerhaus freilich auch dieses Jahr unter Einhaltung der aktuellen gesetzlichen Bestimmungen stattfinden. Aber die vergangenen Jahre haben gezeigt, dass das Schweizerhaus-Team auch herausfordernde Situationen sehr gut meistern kann.

Geöffnet ist Montag bis Sonntag von 11.00 bis 23.00 Uhr. Tischreservierungen können online über das Schweizerhaus-Reservierungssystem, per Mail oder telefonisch (01-7280152) getätigt werden.

Zu den geltenden Covid-19-Bestimmungen (für Wien, Stand ab 5. März): Aktuell sehen die gesetzlichen Schutzmaßnahmen für einen Besuch in der Wiener Gastronomie vor, dass jeder Gast im Sinne der 2G-Regel einen Nachweis erbringen muss, entweder geimpft (Impfnachweis) oder genesen (Nachweis einer überstandenen Infektion) zu sein.

Über den Autor

Grüß Euch, neben Christine bin ich die 2te Hälfte und der Videograf von ViennaInside. Gemeinsam teilen wir mit euch unsere Entdeckungsreisen durch Wien und vielen anderen schönen Orten. Ursprünglich komme ich aus dem Online Marketing Bereich und Webcreation Bereich. Mittlerweile sind Content Erstellung und Content Marketing meine Schwerpunkte.

Einen Kommentar schreiben

Blogheim.at Logo