Auch dieses Jahr waren wir wieder zu Gast am Grundlsee im Salzkammergut, ja das steirische Meer hat es uns angetan. 😉  Letztes Jahr haben wir im Rahmen der Drei-Seen-Tour → den Grundlsee und die angrenzenden Seen Toplitzsee und Kammersee erkundet. Dieses Jahr waren wir nur am Grundlsee unterwegs, haben eine gemütliche Schifffahrt mit der Rudolf ↓ und eine schnittige Motorbootfahrt mit der Gössl ↓ unternommen und haben ein wunderschönes Plättenfühstück ↓ in der Morgensonne mitten am See genossen. Es war Chillen pur und eine richtige Erholung.

Das Seehotel Grundlsee

Wie letztes Jahr waren wir wieder im Seehotel Grundlsee untergebracht. Der Seeblick vom Seehotel ist immer wieder überwältigend und diesen Blick habt ihr von fast jedem Zimmer aus.

Der Blick aus dem Hotelzimmer ist einfach ein Traum!

Aber auch Kulinarisch ist das Seehotel eine Wucht. Im Hotelrestaurant Seeplatzl schwingt nach wie vor Matthias Schütz den regionalen Kochlöffel.  Neben dem allgegenwärtigen Fisch wie Lachsforelle, Saibling oder Waller spielen vor allem Kräuter eine gewichtige Rolle. Wundern mag man sich über das „Tartare von der alte Kuh“ auf der Speisekarte, damit hat es allerdings eine besondere Bewandnis.

Es war während des Mittagsgeschäfts, als plötzlich ein Bauer in Matthias Schütz’s Küche steht und ihn fragt: „Brauchst a Fleisch?“ Er wollte ihm seine 10 Jahre alte Milchkuh verkaufen. Matthias Schütz war zwar überrascht von diesem Handel, aber er probierte das Fleisch einfach aus und heraus kam eben dieses Tartare, das übrigens sehr gut schmeckt.

Dieses Mal haben wir auch den Hotel eigenen Wellnessbereich inklusive eigenem Badezugang am See ausprobiert. Sogar in der Sauna hat man Seeblick. Mit Finnischer Sauna, Bio-Kräutersauna, Infrarotkabine, dem Ruhebreich mit Panoramablick und natürlich der Terrasse ist die Erholung für Körper und Geist garantiert.

Nachfolgend einige Impressionen vom Seehotel Grundlsee

Plätt’nfrühstück am Grundlsee

Die Sonne schickt ihre ersten wärmenden Strahlen über den Grundlsee. Am Steg vor dem Hotel schaukelt eine Plätte sanft in den Wellen und auf dem traditionellen Holzboot ist eine fürstlich gedeckte Tafel mit allerlei Köstlichkeiten aufgebaut. Nein das ist nicht der Anfang einer kitschigen Geschichte sondern fällt in die Rubrik „unser schönstes Urlaubs-Erlebnis“ 

Das Plätt’nfrühstück ist ein kulinarisches Angebot des Seehotels Grundlsee. Ein kundiger Plätt’nfahrer – in unserem Fall war das der Herr Hermann Rastl – steuert die Plätt’n mit max. 12 Personen und dem schwimmenden Frühstücksbuffet ein Stunde über den Grundlsee. Während wir uns über Kaffee, frisch gepresste Säfte, Sekt, Wurst, Käse und noch viele andere Köstlichkeiten hermachen und den Ausblick genießen, erzählt uns Hermann allerlei Anekdoten und Geschichten über den Grundlsee, seine Bewohner und was es mit den Hiesigen und Dosigen auf sich hat.

Übrigens, für alle Frühstücksmuffel ist vielleicht die Gourmetplätt’nfahrt passender. Abends ab 18 Uhr genießt man einen Aperitif, einen Gruß aus der Küche und die Vorspeise auf einer Plätt’nfahrt und im Restaurant Seeplatz’l gibt es dann die Fortsetzung des 4-Gang Überraschungs-Gourmetmenü.

Motorboot Fahrt mit der Gössl über den Grundlsee

Die Gössl ist ein schnittiges Motorboot aus den 30er Jahren das 1968 außer Dienst gestellt wurde. 2016 wurde das Bot aus Eichenholz wiederentdeckt und zur Restauration in die Schweiz geschickt.  Bei der Generalsanierung wurde der gesamte Rumpf überarbeitet, bis auf die Sitzbank, den Boden und den Motor ist jedoch alles original. Mit der neuen Motorisierung können knapp 20 km/h erreicht werden und bis zu zwölf Personen (neben dem Kapitän) können im Gelegenheitsverkehr zu Feiern als Taxiboot, für Gourmet-, Hochzeits- oder Fotofahrten wie auch Ausfahrten im privaten Rahmen chauffiert werden.

So eine schnelle Bootsfahrt über den Grundlsee, verbunden mit einer zünftigen Jause haben wir uns natürlich nicht entgehen lassen. Wenn einem der Wind durch die Haare pfeift, das Wasser spritzt und die wunderschöne Uferlandschaft vorbeizieht, dann ist das durchaus ein beeindruckendes Erlebnis.

Mit der MS Rudolf über den Grundlsee

Grundlsee - Drei-Seen-Tour

Die „Rudolf“ wurde 1903 in Linz gebaut

Wie das Motorboot „Gössl“ wurde auch die MS Rudolf einer Generalsanierung unterzogen. An das einstige Dampfschiff erinnert noch der schwarze Schlot aber statt dicker Rauchwolken treibt nun ein moderner Diesel-Elektroantrieb das Linienschiff an.

Doch trotz modernster Navigationssysteme ist der Retrolook erhalten geblieben und wenn man an der Reling steht und zum Loser hinaufschaut, dann versteht man warum es Prominente wie Hugo von Hofmannsthal, Arthur Schnitzler oder Friedrich Torberg immer wieder in diese Gegend gezogen hat.

Unsere Tour führt uns vom Seehotel bis hinunter nach Gössl und wieder retour. Auf dieser einstündigen Panorama Rundfahrt bekommt man einmalige Eindrücke und ein einzigartiges Naturerlebnis vom Schiff aus.

Von der Anlegestelle Gössl aus gelangt man in ca. 20 min zum malerischen und geheimnisumwitterten Toplitzsee den wir schon im Vorjahr besucht hatten. Unseren Toplitzsee Bericht könnt ihr hier nachlesen „Drei Seen Tour

Schweren Herzens verabschieden wir uns vom steirischen Meer und den „Hiesigen“. Für uns geht es wieder zurück nach Wien, aber dem Grundlsee bleiben wir treu, denn die traumhafte Landschaft ist der ideale Ort um seine Seele baumeln zu lassen und eine kleine Auszeit zu nehmen ❤️

Seehotel Grundlsee
Mosern 22
8993 Grundlsee
Web | Facebook

Schifffahrt Grundlsee Toplitzsee
Web | Facebook

Foto und Videocredits: ViennaInside.at – Thomas Khom

Transparenz: Dieser Beitrag entstand im Rahmen einer Pressereise in Kooperation mit pr.com. Der Inhalt dieses Beitrags spiegelt unsere persönliche Meinung wieder.

 

Über den Autor

Grüß Euch, ich habe Vienna Inside ins Leben gerufen um euch die vielen Facetten der Wiener Stadt zu zeigen. Wien ist cool und gleichzeitig wunderschön. Die Stadt hat tolle Einwohner, die wunderbare Events machen, tolles Essen zaubern und auch so richtig zu feiern wissen. Ich stecke mit meiner Kamera mitten drin und bringe euch meine Eindrücke in Fotostorys mit. Ich schaue hinter die Kulissen, in die Kochtöpfe oder auch in die verborgenen Ecken dieser Stadt. Ursprünglich komme ich aus dem Design-Bereich, aber mittlerweile sind die Fotografie und das Visual Storytelling meine Profession und Leidenschaft geworden. Ach, und über Feedback freue ich mich immer sehr, also kommentiert ruhig ;-)

Einen Kommentar schreiben

Blogheim.at Logo

Send this to a friend