Als Hauptstadt Österreichs hat Wien einiges zu bieten, was nicht nur Touristen anlockt. Auch Bewohner Wiens können von dem vielfältigen Freizeitangebot profitieren. Was sich in Wien lohnt und welche Aktivitäten man nicht verpassen sollte, zeigt dieser Artikel.

Ein Besuch im Casino

Casino Wien Fotocredit: Casino Austria

Das Casino Wien besticht nicht nur mit seinem Charme, sondern bietet auch jede Menge Spaß. Zwischen Automatenspielen, Pokertischen und vielen anderen Angeboten kommt jeder, der etwas für Glückspiel übrighat, auf seine Kosten. Das Casino Wien lädt auf einen schicken Abend ein. Und das beste: Nach dem Spielen kann sich in der Bar oder dem Restaurant mit Drinks und köstlichen Speisen verwöhnen lassen.

Da das Casino Wien wie viele andere Lokalitäten aufgrund von Corona teilweise geschlossen hat, sind Online-Casinos stark im Kommen. Hierbei sollte man jedoch beachten, einen österreichischen Wettanbieter zu wählen, der seriös ist.

Der Wiener Prater

Prater Wien - Wiener Riesenrad

Prater Wien – Wiener Riesenrad Fotocredit: Christine Khom/ViennaInside

Ein wahrer Klassiker für jeden Touristen, der Wien besucht, ist der Wiener Prater.
Aber auch für Bewohner der Hauptstadt ist Freizeitpark mit seinen nostalgischen Fahrgeschäften ein Highlight. Das Riesenrad, welches im Jahr 1897 erbaut wurde, ist noch heute eines der Markenzeichen von Wien.
Neben Fahrgeschäften gibt es auch ein umfangreiches kulinarisches Angebot, sodass sich ein Tagesausflug durchaus lohnt.

Kunst und Kultur in Wien

Albertina Museum Fotocredit: Christine Khom/ViennaInside

Die Bedeutung von Wien für die Welt der Kunst und Kultur ist nicht von der Hand zu weisen. Nicht ohne Grund steigen die Ausgaben für den Kultursektor stetig. Ausstellungen, Messen, Museen so weit das Auge reicht. Wer sich in Wien schöne Kunstwerke und Gemälde ansehen möchte, muss nicht lange suchen.

 

Auch musikalisch bietet die Hauptstadt Österreichs so einiges.
Von klassischen Konzerten über Opern bis hin zu Live-Acts von lokalen Künstlern findet man in Wien so ziemlich jedes Genre.

Die klassischen Sehenswürdigkeiten Wiens

Wer das erste Mal in Wien ist, möchte bestimmt die berühmtesten Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt sehen. Davon gibt es jede Menge, wobei eines davon bereits erwähnt wurde: der Wiener Prater.

Wohl jeder, der Wien kennt, war bereits im Schloss Schönbrunn – oder hat zumindest davon gehört. Das im 17. Jahrhundert erbaute Gebäude hat bereits einige Geschichten zu erzählen und gilt als einer der wichtigsten Paläste des Barocks. Nicht zu vergessen ist die schöne und gepflegte Parkanlage, die vor allem im Frühjahr und Sommer zum Verweilen einlädt.

Schloss Schönbrunn – Fotocredit: Christine Khom/ViennaInside

Auch die Hofburg Wien zählt zu den klassischen Sehenswürdigkeiten, die man bei einem Besuch in Wien nicht auslassen sollte. In ihr sind nicht nur verschiedenste Museen sowie ein großer Teil der Österreichischen Nationalbibliothek untergebracht, sondern auch das Bundesdenkmalamt. Zudem ist sie der Amtssitz des Österreichischen Bundespräsidenten.

Zu den Sehenswürdigkeiten, die man sich in Wien nicht entgehen lassen darf, zählt ein weiteres Schloss: das Schloss Belvedere. Die Schlossanlage bildet mit der Gartenanlage ein barockes Ensemble. Zudem finden immer wieder Ausstellungen statt, welche für Kulturliebhaber ein Muss sind.

Party in Wien

Wer weniger auf einen kulturellen Urlaub in Wien aus ist oder in der Hauptstadt wohnt und nach einer Beschäftigung für das Wochenende sucht, wird in zahlreichen Clubs und Bars fündig. Das Nachtleben in Wien richtet sich nach seinen Besuchern: Neben edlen und sc

Grey Goose Summer Soiree Vienna am TelAvivBeach

Chillout am Wiener Donaukanal – Fotocredit: Christine Khom/ViennaInside

hicken In-Lokalen gibt es Szenetreffs, in denen coole Musik läuft, sowie zahlreiche Locations, in denen man auf Live-Musik trifft. Auch all diejenigen, die einfach nur tanzen, feiern und trinken möchten, werden fündig.

Es gibt verschiedene Gegenden in Wien, in denen Partylustige Spaß haben können. Der Gürtel ist eine der zentralen Partymeilen Wiens, doch auch am Donaukanal reiht sich eine Bar an die nächste. Vor allem elektronische Musik ist in der österreichischen Hauptstadt angesagt, was unter anderem daran liegt, dass viele der Künstler aus Wien stammen.

Über den Autor

Grüß Euch, neben Christine bin ich die 2te Hälfte und der Videograf von ViennaInside. Gemeinsam teilen wir mit euch unsere Entdeckungsreisen durch Wien und vielen anderen schönen Orten. Ursprünglich komme ich aus dem Online Marketing Bereich und Webcreation Bereich. Mittlerweile sind Content Erstellung und Content Marketing meine Schwerpunkte.

Einen Kommentar schreiben

Blogheim.at Logo