Ob Tetris, Kniffel oder Roulette: Es gibt ein paar Spiele, die längst den Kultstatus erreicht haben. Während Tetris schon immer am Bildschirm gespielt wird, gibt es andere Klassiker, die sowohl digital als auch analog noch immer ein riesen Hit sind. Einige Spiele werden sogar schon seit Jahrtausenden gespielt. Wir haben uns einige der größten Spieleklassiker angesehen. Wo Sie die beliebtesten Spiele im Internet spielen können, verraten wir ebenfalls.

Diese Brettspiele werden besonders gern gespielt

Am Tisch sitzen und stundenlang spielen, macht vielen Menschen großen Spaß. Brettspiele wie Mensch ärgere dich nicht hat wohl jeder von uns schon gespielt. Auch die Siedler von Catan, Monopoly oder Schach werden auf der ganzen Welt gezockt. An die Runde Mühle mit den Großeltern können sich viele sicher ebenfalls noch erinnern.

Brettspiele gibt es für strategische Denker, aber auch als unkomplizierten Spaß für die ganze Familie. Während manche Spiele kurzweilig sind, verbringt man mit anderen einen ganzen Abend. Unterwegs können Brettspiele ebenfalls ein großes Vergnügen sein, gibt es doch von vielen beliebten Klassikern längst kleine Reiseversionen. Die passen in jeden Koffer und versprechen abwechslungsreiche Abendunterhaltung mit Blick aufs Meer.

Beliebteste Kartenspiele der Welt

Karten sind schnell besorgt – und viel Platz braucht es auch nicht, um gesellig beieinander zu sitzen und verschiedene Kartenspiele zu zocken. Zudem lassen sich die Spiele nicht nur wunderbar zu Hause spielen, sondern sind auch besten geeignet für unterwegs. Eine lange Autofahrt kann man sich gut bei einer Runde Mau-Mau vertreiben, und im Urlaub verbringt man gemütliche Abende gern beim Skip Bo. Denn mehr als ein geeignetes Kartendeck braucht es für Kartenspiele nicht.

Zu den beliebtesten Kartenspielen, die auf der ganzen Welt gern gespielt werden, gehören Doppelkopf, Uni, Skip Bo, Phase 10 und Uno. Auch auf Ligretto, Dobble oder 6 nimmt! möchten Kartenspielfans nur ungern verzichten. Die Spiele sind allesamt ein Garant gegen Langeweile und für die ganze Familie ein Spaß.

Würfelspiele haben Tradition

Ähnlich wie einige Karten- und Brettspiele gibt es auch Würfelspiele, die schon seit Jahrhunderten gespielt werden. Kniffel, auch als Paschen bezeichnet, gehört wohl zu den ältesten Spielen dieser Art. Archäologen haben außerdem Hinweise darauf gefunden, dass zu früheren Zeiten Knochen als Würfelmaterial dienten. Mit diesen Würfeln wurde dann allerdings nicht einfach zum Spaß gespielt. Sie wurden von Schamanen genutzt und konnten angeblich die Zukunft vorhersagen. Wandert man dann weiter nach China, Griechenland oder Indien: Würfel wurden schon immer zu den verschiedensten Zwecken genutzt.

Heutzutage sind Würfelspiele einfach ein netter Zeitvertreib (obwohl auch damals schon zur Unterhaltung gespielt wurde). Kniffel haben wir bereits genannt, doch es gibt noch viele weitere Klassiker, die der ganzen Familie Freude bereiten: Knister, Catan, Würfelland, Knapp Daneben, Wizard oder Qwantum dürften jedem Würfelspielfan ein Begriff sein. Genau wie andere Spieleklassiker aus unserem Artikel lassen sich auch Würfelspiele mittlerweile problemlos online spielen. Kniffel beispielsweise kann auf verschiedenen Webseiten in der Online-Variante gezockt werden.

Aufregende Glücksspiele

Auch Würfelspiele wie Kniffel sind am Ende Glücksspiele, denn wie die Würfel fallen, lässt sich nicht beeinflussen. Unter klassischen Glücksspielen stellt man sich aber dennoch etwas anderes vor. Roulette, Blackjack & Co. werden schon seit Jahrhunderten in weiten Teilen der Welt gespielt und haben sich in Windeseile vielerorts etabliert.

Germanen, Griechen, Römer – sie alle liebten das Spielen. Nicht nur Würfelspiele gab es, sondern ein Spiel, bei dem die Gelenke von Schafen und Ziegen zum Einsatz kamen. Die Seiten der Knochen hatten unterschiedliche Zahlenwerte – und Spieler konnten Nieten oder Gewinner werfen.

Ebenso gab es Pferderennen: Im Alten Griechenland etwa konnten derartige Wetten abgegeben werden. Heute verbindet man damit am ehesten die Engländer, die bis heute große Pferderennen veranstalten, bei denen die Schönen und Reichen zu Gast sind. Heutzutage gibt es außerdem kaum etwas, was nicht auch online verfügbar ist: Sogar virtuelle Pferderennen werden in Online Casinos veranstaltet. In Online Casinos finden sich darüber hinaus auch sonst alle Glücksspiele, die man aus den großen Spielhäusern der Welt kennt: Genutzt werden können etwa €5 Angebote, bei denen mit kleinem Geld an vielen hundert Spielautomaten gezockt werden kann. Oder man geht aufs Ganze und spielt mit deutlich größerem Einsatz. Blackjack, Roulette, Sic Bo, Baccarat und viele weitere Tisch- und Kartenspiele gehören ebenfalls zu den festen Größen im Online Casino.

Auch bei den Glücksspielen zeigt sich also: Analoge und digitale Angebote verschmelzen. Obgleich das Gefühl in einem echten Casino vom Online Casino kaum nachgeahmt werden kann, bieten Internet-Casinos doch einige individuelle Vorzüge: Die Spieleauswahl ist für gewöhnlich noch größer, denn es muss ja nur ein Server bereitstehen. Auch ist der Zugang denkbar einfach – und das gilt auch für Brett-, Würfel- oder Kartenspiele, bei denen nicht um Geld gespielt wird: Mittlerweile gibt es viele Möglichkeiten, sich vor dem Bildschirm zu unterhalten.

Beste Webseiten für Online-Spieleklassiker

Die Corona-Pandemie hat im letzten Jahr dazu beigetragen, dass wir uns vermehrt im Internet nach Unterhaltungsangeboten umgesehen haben. Für Spielefans bedeutete die Pandemie schließlich, dass gesellige Abende vorerst der Vergangenheit angehörten. Glücklicherweise gab und gibt es aber viele Online-Seiten, auf denen Gesellschaftsspiele jeder Art online gespielt werden können. Auch die Online-Casino-Branche erlebte einen Aufschwung im letzten Jahr, hatten viele Menschen doch deutlich mehr Zeit.

Bei Fans von Gesellschaftsspielen beliebt ist zum Beispiel die Seite Brettspielwelt.de. Diese Seite bietet die perfekte Lösung, wenn ein Brettspiel gerade nicht zur Hand ist – oder Versammlungen, so wie im letzten Jahr, gerade nicht möglich sind. Gespielt wird in Echtzeit und man wird nur auf Spieler treffen, die deutsch sprechen. Wer Englisch vermeiden möchte, ist mit dieser Plattform also auf der sicheren Seite. Leider wird die Webseite oft als etwas unübersichtlich beschrieben, hier wäre noch Verbesserungsbedarf. Die Spiele selbst laufen aber einwandfrei.

Ebenfalls beliebt sind die Boardgamearena sowie Tabletopia: Bei der Boardgamearena gibt es eine große Auswahl an Spielen. Auch die Community ist vergleichsweise groß. Es macht also nichts, wenn einmal kein Freund zur Stelle ist: Einen neuen Mitspieler oder Gegner hat man schnell gefunden. Möchte man eine Partie beginnen, zahlt man monatlich 4 Euro. Bei Tabletopia gibt es dann gleich mehrere Bezahlmodelle, aber auch kostenlos kann gespielt werden. Besonders beliebt ist diese Plattform zudem bei Menschen, die Brettspiele schätzen, denn diese werden hier sehr realistisch dargestellt.

Über den Autor

Grüß Euch, neben Christine bin ich die 2te Hälfte und der Videograf von ViennaInside. Gemeinsam teilen wir mit euch unsere Entdeckungsreisen durch Wien und vielen anderen schönen Orten. Ursprünglich komme ich aus dem Online Marketing Bereich und Webcreation Bereich. Mittlerweile sind Content Erstellung und Content Marketing meine Schwerpunkte.

Einen Kommentar schreiben

Blogheim.at Logo