Dort leben, wo andere Urlaub machen. Wohnt man in Wien, kann man das definitiv behaupten. Die Tourismusstatistiken zeigen, dass die Zahl der Übernachtungen in Wien jedes Jahr steigt und sich die Stadt bei Touristen, vor allem aus den umliegenden europäischen Ländern, großer Beliebtheit erfreut. Wer einmal den Zauber der Stadt erlebt hat, kommt gerne wieder. Umso glücklicher kann man sich schätzen, Wien sein Zuhause nennen zu dürfen. Trotzdem kann es mit der Zeit passieren, dass man das Gefühl bekommt, alles gesehen und erlebt zu haben. Für Wiener Urgesteine oder Besucher, die Wien einmal mit anderen Augen sehen wollen, haben wir einige Ideen gesammelt, um die Stadt einmal mit anderen zu erleben.

Staatsoper Wien by Christine Khom

Staatsoper – Fotocredit: ViennaInside Christine Khom

Die Wiener Oper ist weltbekannt und das prächtige Gebäude immer einen Besuch wert. Für einen Opernabend braucht man allerdings die passende Garderobe und Karten kosten schnell mal ein kleines Vermögen, wenn man überhaupt welche bekommt. Wer trotzdem nicht auf das Kulturprogramm verzichten möchte, kann einen Teil des Programms kostenfrei im Internet streamen.

Fiakertour – Fotocredit: ViennaInside

So wie in vielen europäischen Städten prägen auch in Wien die Sightseeing Busse voller Touristen das Straßenbild, dazu kommen die klassischen Wiener Kutschfahrten. Als Wiener kennt man die Stadt natürlich bestens und braucht sich nicht extra einer kostenpflichtigen Führung anschließen. Wer Wien aber einmal mit anderen Augen entdecken möchte, macht sich zu Fuß auf durch die Stadt. Startpunkt können bekannte Sehenswürdigkeiten wie der Stephansdom, oder eben die eigene Haustür sein. Wer nicht einfach nur der Nase nach laufen will, kann sich auf eine Fotosafari der besonderen Art begeben und einer Farbe folgen. Von einem goldenen oder blauen Objekt zum nächsten immer dokumentiert mit der Kamera. So ergeben sich immer neue Routen voller Überraschungen. Die erfolgreiche Fotosafari rundet man bestens mit einem schönen Stück Sachertorte im Kaffeehaus ab.

Sachertorte – Fotocredit: ViennaInside

Wien ist bekannt für die teuren und zahlreichen Einkaufsstraßen der Innenstadt. Hier finden besonders Markenenthusiasten alles was das Herz begehrt. Es geht aber auch ganz anders. Nicht nur am Wochenende, sondern auch unter der Woche kann man über unterschiedliche Flohmärkte in der Stadt bummeln. Kunst, Antiquitäten, Klamotten und Haushaltsgegenstände werden hier angeboten. Mit Glück findet sich der ein oder andere Schatz. Es lohnt sich aber auch einfach nur zwischen den Ständen entlang zu bummeln, ohne etwas zu kaufen.

Wer in Wien fein ausgehen will, hat zahlreiche Möglichkeiten. Das Casino Wien ist nur einen Katzensprung von der Staatsoper entfernt und immer einen Besuch wert. In der edel eingerichteten Spielbank fühlt man sich wie in einem James Bond Film und der Spielspaß ist garantiert. Mittlerweile gibt es auch viele Online Casinos, die den Spielspaß aus der Spielbank direkt aufs eigene Handy bringen. Das großartige daran ist, dass es bei vielen Anbietern den Online Casino Bonus gibt, mit dem man sein Guthaben leicht aufstocken kann. Dafür kann man einfach einen der besten Casino Boni nutzen. Die Website enthält ausführliche Bewertungen der Dienstleistungen und Merkmale der Betreiber sowie eine Liste und Beschreibung einer Vielzahl von Boni, um den Spielern bei der Auswahl des für sie am besten geeigneten Bonus zu helfen. Es sind Boni ohne Einzahlung, Einzahlungsboni und sogar Freispiele verfügbar. Jeder Spielertyp hat Zugang zu allen Wettanforderungen und Informationen. Wer es also lieber etwas ungezwungen mag, muss deshalb keineswegs auf den Spielspaß verzichten. Auch ein Abend mit Freunden, egal ob in der Stammkneipe oder lauschig am Ufer der Donau wird so zu einem kleinen Event.

Prater Wien - Wiener Riesenrad

Wiener Riesenrad im Wiener Prater – Fotocredit: ViennaInside

Eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Wien ist der Prater mit seinem Vergnügungspark. Eine Fahrt mit dem Riesenrad gehört zu jedem Wien Besuch dazu und auch Wiener genießen den Anblick ihrer schönen Stadt von oben. Wien bietet aber nicht nur ein spannendes Panorama, weit weniger bekannt ist die Wiener Unterwelt. Es gibt in der Stadt zahlreiche archäologische Ausgrabungsstätten, die nicht nur aufgrund ihrer langen Geschichte interessant sind und besichtigt werden können. Wer mutig ist, kann mit einer Führung die Gruft unter der Michaelskirche besuchen und dort sogar echte Mumien sehen. So lernt man Wien wortwörtlich von einer ganz anderen Seite kennen.

Wie man sieht, ist es sehr gut möglich, die Stadt immer wieder neu für sich zu entdecken. Es braucht nur ein bisschen Kreativität, um aus dem Alltagstrott auszubrechen. Dazu kommt, dass es das ganze Jahr über viele spannende Events in Österreich gibt, von Action Sport Events über Restauranteröffnungen zu Kulturveranstaltungen ist alles dabei. Wer der Stadt überdrüssig wird, findet im unmittelbaren Wiener Umland zahlreiche Ausflugsziele wie den Naturpark Sparbach oder die Myrafälle. Hier kann man selbst spannende Action Sportarten ausprobieren, oder inmitten herrlicher Natur einmal die Seele baumeln lassen kann. Ein besseres Rezept gegen Freizeitstress kann man nicht finden.

Über den Autor

Grüß Euch, neben Christine bin ich die 2te Hälfte und der Videograf von ViennaInside. Gemeinsam teilen wir mit euch unsere Entdeckungsreisen durch Wien und vielen anderen schönen Orten. Ursprünglich komme ich aus dem Online Marketing Bereich und Webcreation Bereich. Mittlerweile sind Content Erstellung und Content Marketing meine Schwerpunkte.

Einen Kommentar schreiben

Blogheim.at Logo